Glorit Bausysteme – Umfrage: Der Wunsch nach Wohneigentum in Wien ist groß

Ein Drittel der Wienerinnen und Wiener wollen sich ein Eigenheim zulegen. Kosten und Finanzierung werden als größte Hindernisse genannt.

Wien/Groß Enzersdorf (OTS) - Den Traum von den eigenen vier Wänden wollen sich viele tausende Wienerinnen und Wiener in absehbarer Zeit erfüllen. Wie eine aktuelle Umfrage im Auftrag der Glorit Bausysteme GmbH zeigt, planen etwa 30 % von ihnen in den kommenden fünf Jahren die Anschaffung eines Eigenheimes. Davon tendiert etwas mehr als die Hälfte zu einem Haus, die andere Hälfte zu einer Eigentumswohnung. Die Motivlage fällt eindeutig aus.

Derzeit leben laut Mikrozensus der Statistik Austria aus dem Jahr 2014 in Wien mehr als drei Viertel der Menschen in einem Mietobjekt. Daran wollen laut Umfrage auch 38 % der Wienerinnen und Wiener nichts ändern. 23 % sind unentschlossen und 12 % tendieren zu einer Genossenschaftswohnung. Rund ein Drittel hingegen will sich den kommenden fünf Jahren ein Haus oder eine Eigentumswohnung zulegen. „Von diesem Drittel tendiert etwas mehr als die Hälfte zu einem Haus, etwas weniger als die Hälfte zu einer Eigentumswohnung“, sagt Mag. Stefan Messar, Geschäftsführer der Glorit Bausysteme GmbH. Als Hauptbeweggründe für die Anschaffung eines Hauses oder einer Eigentumswohnung werden der Wunsch nach Eigentum und Besitz, der Wegfall von Mietzahlungen sowie das Bedürfnis nach mehr Wohnraum angeführt. Weitere Beweggründe: Geldanlage sowie mehr Freiheit und Unabhängigkeit.

Lage: Sicherheit und öffentlicher Verkehr wichtiger als Image und Kultur

Was die Lage des zukünftigen Grundstückes bzw. der Eigentumswohnung angeht, so ist 61 % der Befragten der Sicherheitsaspekt der Gegend besonders wichtig. Auf Platz 2 folgt die gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz (60 %). Immerhin noch mehr als der Hälfte ist eine ruhige Lage (51 %) ein echtes Anliegen. Danach folgen gute Einkaufsmöglichkeiten (48%) und das Wohnen im Grünen (47 %). Das Image der Gegend ist nur 22 % sehr wichtig, die Nähe zu Kultureinrichtungen nur 7%.

Kostengarantie nimmt Hürden und Ängste bei der Eigenheimschaffung

So groß der Wunsch nach dem eigenen Haus oder Eigentumswohnung auch ist, problematisch wird die Eigenheimschaffung oft bei den Kosten und der Finanzierung. So befürchtet jeder Zweite eine „Kostenexplosion“ bei der geplanten Eigenheimanschaffung. 42 % der Befragten macht die längerfristige Belastung des Haushaltseinkommens Sorgen und ebenso viele sind sich bei der Wahl der passenden Bankfinanzierung unsicher. Sorgen bei der Finanzierung bereiten den Wienerinnen und Wienern auch ein eventueller Jobverlust und die damit einhergehende Verringerung des Haushaltseinkommens.

Diese Hürden und Ängste spiegeln sich in weiterer Folge auch bei der Wahl des Baupartners wider. Fast 70 % der Befragten, die sich mit dem Gedanken tragen, ein Eigenheim anzuschaffen, ist es sehr wichtig, dass es eine Kostengarantie von Seiten des Baupartners gibt. Zweitwichtigstes Kriterium bei der Wahl des Baupartners ist die gute Bonität des Unternehmens. Knapp gefolgt von der Beratungsqualität vor der Beauftragung und der individuellen Gestaltungsmöglichkeit des späteren Eigenheims.

Bauträger im Vergleich

Der mit Abstand bekannteste in Wien tätige Bauträger ist die BUWOG (88 %). Danach folgen die beiden privaten Bauträger Glorit (36 %) und die Haring Group (32 %). Beim Image hingegen führt die
Glorit Bausysteme GmbH das Ranking an. 26,3 % der Befragten bewerteten das Glorit-Image mit “sehr gut“. Die BUWOG kommt hier nur auf 15,1 %, die Haring Group auf 19,1 %.

Über Glorit:

Die Glorit Bausysteme GmbH zählt zu den größten privaten Bauträgern im Großraum Wien. Als Kernmarkt gelten die Toplagen des aufstrebenden 21. und 22. Bezirks. Das Unternehmen ist als Premiumanbieter auf den Bau von Einzelhäusern, Doppelhäusern, Reihenhäusern, Villen sowie auf den mehrgeschossigen Wohnbau (Eigentumswohnungen) spezialisiert. Mit dem „Alles aus einer Hand-Service“ eines erfahrenen Bauträgers sind höchste Qualitäts- und Dienstleistungsstandards ebenso sichergestellt, wie die Einhaltung der vereinbarten Baukosten und Zeitpläne.

Seit 1972 setzten über 12.000 Kunden auf die architektonisch hochwertige und ökologisch nachhaltige Bauweise von Glorit. 2015 wurden 56 Einfamilienhäuser und 4 Wohnbauprojekte mit 70 Wohnungen errichtet. Mit über 100 Mitarbeitern erwirtschaftete Glorit vergangenes Jahr einen Rekordumsatz von 35 Mio. Euro (+30% vgl. 2014). Firmensitz und Produktion sind in Groß-Enzersdorf bei Wien beheimatet.

Rückfragen & Kontakt:

Pressestelle Glorit Bausysteme GmbH
ikp Wien GmbH
Mag. Daniel Pinka, MAS
Museumstraße 3/5, 1070 Wien
Tel: +43 1 524 77 90-20
Fax: +43 1 524 77 90-5
Email: daniel.pinka@ikp.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | IKW0001