Wien – Floridsdorf: Fahrzeuglenker flieht vor Polizei

Wien (OTS) - Wegen seiner rücksichtslosen Fahrweise war der Lenker eines PKW gestern um 19.00 Uhr einer Funkstreife in der Küschnergasse aufgefallen. Als die Beamten den jungen Mann aufforderten sein Fahrzeug zu stoppen, beschleunigte dieser den PKW und versuchte sich der Anhaltung zu entziehen. Die Polizisten nahmen die Verfolgung auf und forderten Verstärkung an. Im Zuge seiner Flucht überfuhr der Lenker mehrere rote Ampeln, missachtete zahlreiche Verkehrsvorschriften und benutze immer wieder den Gehsteig um sich der Anhaltung zu entziehen. An der Kreuzung Rautenweg / Julius Ficker Straße gelang es den Beamten den PKW zu stoppen. Als sich die Polizisten zum Fahrzeug begaben und den Lenker zum Verlassen des Fahrzeuges aufforderten, griff dieser zu einem sogenannten Totschläger und bedrohte die Polizisten. Der Lenker ignorierte die Anweisungen der Beamten den Motor abzustellen und das Fahrzeug zu verlassen. Er beschleunigte den PKW, trotz Abgabe eines Schreckschusses, erneut. Erst als der Mann von der Wagramer Straße in eine Sackgasse einbog, konnte das Fahrzeug gestoppt und der Lenker festgenommen werden. Der erst 16-jährige Beschuldigte wurde mehrfach nach dem Strafgesetzbuch und wegen zahlreicher Verwaltungsübertretungen angezeigt. Es wurden keine Personen verletzt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0008