Wien – Leopoldstadt: Auffindung von Knochenteilen

Wien (OTS) - Bei Aushubarbeiten in einem Innenhof eines Amtsgebäudes in der Leopoldsgasse entdeckten Arbeiter gestern menschliche Knochen im Bauschutt. Sofort wurde die Fundstelle als möglicher Tatort behandelt und abgesichert. Entwarnung gab schließlich ein Experte des archäologischen Stadtarchivs der den Knochenfund begutachtete. Offenbar stammten die menschlichen Überreste von einem ehemaligen Friedhof der im 18. Jahrhundert am Alexander Poch Platz etabliert war. Nach Auflösung des Friedhofes wurde vom ehemaligen Areal immer wieder Schüttmaterial abgetragen und bei zahlreichen Baustellen in der näheren Umgebung wiederverwendet.
Die Knochteile werden nun einer ordentlichen Bestattung zugeführt.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0006