Klaus Maria Brandauer im Gespräch auf Radio Niederösterreich

In der "Nahaufnahme" am Sonntag, 21. August 2016, 09.04 bis 10.00 Uhr

St. Pölten (OTS) - Er zählt zu den erfolgreichsten österreichischen Darstellern der vergangenen Jahrzehnte, hat auf den großen Bühnen des deutschen Sprachraums ebenso brilliert wie in Kinofilmen: Klaus Maria Brandauer ist diesmal zu Gast in der Radio Niederösterreich-„Nahaufnahme“.

Aktueller Anlass ist das Grafenegg Festival, wo der im steirischen Bad Aussee geborene Schauspieler und Regisseur am kommenden Donnerstag, 25. August die Textfassung von Goethes Trauerspiel „Egmont“ liest; die Musik dazu hat Ludwig van Beethoven komponiert.

Im Gespräch mit Alice Herzog spricht Klaus Maria Brandauer über diesen Abend, Goethe und die klassische Literatur. Es geht aber natürlich auch um die große Karriere Brandauers: Seit 1972 ist er Ensemblemitglied des Wiener Burgtheaters, war der „Jedermann“ bei den Salzburger Festspielen, hat klassische Titelrollen in Berlin, Hamburg und Zürich gespielt und auch für Theater und Oper Regie geführt.

Nicht zuletzt wurde Klaus Maria Brandauer durch Kinofilme weltweit bekannt: Für seine Darstellung in „Jenseits von Afrika“ erhielt er einen Golden Globe sowie eine Oscar-Nominierung als bester Nebendarsteller, der Film „Mephisto“, bei dem er mitspielte, wurde als bester fremdsprachiger Film mit dem Oscar ausgezeichnet.

Klaus Maria Brandauer lebt heute in Altaussee, Wien, Berlin und New York.

Rückfragen & Kontakt:

ORF Landesstudio Niederösterreich
Mag. Michael Koch
02742/2210 23754
michael.koch@orf.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NOA0002