VBEN: Neue Plattform zur verhaltensökonomischen Revolution in Wirtschaft und Politik

Erste Veranstaltung zu Behavioral Economics in der Politik am 7. September in Wien

Wien (OTS) - Politik ist immer noch sehr oft von Ideologie geprägt. Probleme werden identifiziert, je nach Weltbild werden Lösungen vorgeschlagen und diskutiert – eine setzt sich durch. Dabei könnten Politik und Entscheidungsträger schon längst auf empirische Daten der Behavioral Economics zurückgreifen. Die Erkenntnisse bilden eine Grundlage für neue Initiativen und Gesetze, die nicht auf persönlichen Einschätzungen, sondern auf Evidenz basiert. Welche Intervention wirkt – und welche nicht? Diese Frage wird von Verhaltensökonomen schon seit Jahren experimentell untersucht.

Die erste Veranstaltung des Vienna Behavioral Economics Network (VBEN) findet am 7. September 2016, 18:30 bis 20:00 im Haus der Industrie, Schwarzenbergplatz 4, 1030 Wien statt. Das Thema: „Field Experiments as a Revolution in Economics & Politics“. Die beiden Verhaltensökonomen John List (University of Chicago) und Jean-Robert Tyran (Universität Wien) diskutieren das große Potenzial von Feldexperimenten für eine evidenzbasierte Politik. Gemeinsam werden sie zeigen, wie mit experimenteller Feldforschung die Grundlagen für nachhaltige Verhaltensänderungen geschaffen werden.

Die Referenten

John List ist Professor an der University of Chicago und widmet große Teile seiner Arbeit Feldexperimenten. So untersucht er etwa, mit welchen Interventionen armen Kindern zu einem erfolgreichen Aufstieg verholfen werden kann. Seit 2015 zählt ihn Thomson Reuters zu den Favoriten auf einen Wirtschaftsnobelpreis.

Jean-Robert Tyran ist Universitätsprofessor für Volkswirtschaftslehre und Direktor des Wiener Fakultätszentrums für Experimentelle Wirtschaftsforschung. Er erforscht in seiner Arbeit vor allem, wie Märkte und Demokratien durch die begrenzte Rationalität des Menschen und dessen sozialen Präferenzen geprägt werden.

Vienna Behavioral Economics Network www.vben.at – Austausch zwischen Wissenschaft & Praxis

Um die Erkenntnisse der verhaltensökonomischen Forschung mit Interessierten zu teilen, wurde das Vienna Behavioral Economics Network (VBEN) gegründet. Es ist eine Plattform für den Austausch zwischen Wissenschaft und Praxis. Regelmäßig werden dort Expertinnen und Experten ihre Erfahrungen bei der praktischen Anwendung und evidenzbasierten Erforschung von verhaltensökonomischen Fragen präsentieren. Eingeladen sind Manager, Politiker, Wissenschaftler, Studierende und natürlich alle anderen Interessierten, die teilnehmen möchten.

Weitere Informationen und Anmeldung auf der Website des Vienna Behavioral Economics Network: www.vben.at

Rückfragen & Kontakt:

Eberhard Lauth | netzkundig.com
Mariahilfer Straße 101/Top 21
A-1060 Wien
Tel: +43.720.513275
Email: eberhard.lauth@netzkundig.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOP0001