FPÖ-Bildungssprecher Rosenkranz unterstützt rechtliche Absicherung von Lehrern bei der Betreuung chronisch kranker Kinder

Absicherung von Staatsdienern sollte selbstverständlich sein

Wien (OTS) - FPÖ-Bildungssprecher NAbg. Dr. Walter Rosenkranz unterstützt die Forderung von Pflichtschullehrer-Gewerkschaftschef Paul Kimberger nach einer rechtlichen Absicherung von Lehrern bei der Betreuung chronisch kranker Kinder: "Aus Sicht der FPÖ geht es um nichts anderes als eine rechtliche Absicherung, wie es sie im Staatsdienst ohnehin selbstverständlich für alle Beschäftigten geben sollte." Auch im öffentlichen Dienst müsse möglich sein, was am privaten Arbeitsmarkt bereits Standard sei. "Diese Forderung der Lehrergewerkschaft ist daher nur recht und billig. Aus der Bereitschaft beispielsweise freiwillig Injektionen zu verabreichen darf keinem Lehrer ein Strick gedreht werden. Eine Rechtssicherheit für die Lehrer ist hier dringend im Interesse aller herzustellen", so Walter Rosenkranz.

Rückfragen & Kontakt:

Freiheitlicher Parlamentsklub
01/ 40 110 - 7012
presse-parlamentsklub@fpoe.at
http://www.fpoe-parlamentsklub.at
http://www.fpoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | FPK0001