Neues Volksblatt: "Wichtiges Signal" von Markus EBERT

Ausgabe vom 8. August 2016

Linz (OTS) - Vom Hungerleider zu einem zen-
tralen Bestandteil in der Terrorbekämpfung: So rasch hat sich für das Bundesheer das Blatt gewendet. Wobei man dazu sagen muss, dass das Heer ungeachtet einer Sparschiene, auf die es die roten Minister Norbert Darabos und Gerald Klug abgeschoben haben, im Rahmen der Möglichkeiten stets seine Leistungen erbracht hat.
Trotzdem: Mindestens so wichtig wie nun die zusätzliche finanzielle und personelle Ausstattung etwa des Jagdkommandos für zukünftige Aufgaben in der Terrorbekämpfung ist der Imagewandel. Es gibt wohl in keinem Lebensbereich eine bessere Motivation als das Gefühl, gebraucht zu werden — was etwa ein Minister Darabos mit seiner Leidensmiene wohl keinen einzigen Tag vermitteln konnte.
Gespannt darf man sein, wer eventuell notwendige gesetzliche Änderungen, die das Heer als Anti-Terrorismustruppe brauchen könnte, letztendlich auch mitträgt. Ein breiter politischer Konsens wäre auch ein wichtiges Signal: Dass sich nämlich dieses Land den Terroristen nicht einfach ergibt, sondern den islamistischen Fehdehandschuh aufnimmt.
Dass es eine präzise Abstimmung der Aufgaben zwischen Bundesheer und Exekutive braucht, steht für die zuständigen Minister Hans Peter Doskozil und Wolfgang Sobotka wohl außer Streit. Denn genau das, nälich sinnlose Kompetenzdebatten, braucht kein Mensch.

Rückfragen & Kontakt:

Neues Volksblatt, Chefredaktion
0732/7606 DW 782
politik@volksblatt.at
http://www.volksblatt.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVB0001