ÖAMTC: 15 Kilometer Stau vor dem Karawankentunnel

Ausweichstrecken für Gleinalmtunnel vorerst problemlos

Wien (OTS) - Besonders stark war nach Angaben des ÖAMTC Samstag bereits in den Morgenstunden der Reiseverkehr von Bayern Richtung Adria.

In Kärnten war der Rückstau vor dem Karawankentunnel (A11) Richtung Slowenien um 7 Uhr früh laut ÖAMTC fast 15 Kilometer lang, die Anfahrtszeit bis zum Tunnel betrug rund zwei Stunden. In Salzburg gab es auf der Tauern Autobahn (A10) bei Flachau und bei der Mautstelle St. Michael Verzögerungen Richtung Süden. In Tirol kamen die Urlauber auf der Brenner Autobahn (A13) speziell zwischen Nößlach und Brennersee nur langsam voran.

Problemlos lief der Verkehr hingegen vorerst in der Steiermark auf der direkten Umleitungsstrecke für den gesperrten Gleinalmtunnel über S35 und S6, so der ÖAMTC.

Im Laufe des Tages rechnet der Club aber auch mit starkem Rückreiseverkehr, Staus und Verzögerungen werden auch Richtung Norden nicht ausbleiben.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

Heimo Gülcher
ÖAMTC-Medien Mobilitätsinformationen
+43 1 71199 21795
mi-presse@oeamtc.at
www.oeamtc.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0001