Olympia in Rio im ORF: Auftakt mit vierstündiger Eröffnungsshow im Maracana-Stadion

Am 5. August ab 0.20 Uhr in ORF eins

Wien (OTS) - Insgesamt 400 Stunden lang berichtet das ORF-Fernsehen bis 21. August live und in HD-Qualität von den Olympischen Spielen Rio 2016 – 230 Stunden davon in ORF eins, 170 Stunden in ORF SPORT +. Offiziell los geht es traditionellerweise mit der großen Eröffnungsfeier – die ORF eins am Freitag, dem 5. August, ab 0.20 Uhr in ORF eins live zeigt. Kommentator ist dabei einmal mehr Michael Berger.

Noch machen die Veranstalter ein Geheimnis um die Details der Show, soviel kann aber schon verraten werden: Für die Inszenierung des Spektakels waren die brasilianischen Filmemacher Fernando Meirelles („City of God“, „Die Stadt der Blinden“) und Andrucha Waddington („Rio, I love you“) verantwortlich, die für eine bildgewaltige Show sorgen sollten. Bei der Eröffnungsfeier im Maracana-Stadion wirken mehrere tausend Statisten mit. Getreu dem Motto von Olympia 2016 „Lebe Deine Leidenschaft“ stehen der Mensch, Optimismus und das Feiern im Mittelpunkt –eine Dosis Karneval inklusive. Für Samba-Flair sorgen dabei auch die 79-jährige Samba-Legende Elza Soares und die Starmusiker Gilberto Gil und Caetano Veloso. Den Höhepunkt der Show bildet der Umzug der 205 teilnehmenden Nationen mit ihren Athletinnen und Athleten. Ein ORF-Kamerateam sorgt dabei auch für Österreich-affine Bilder.

Michael Berger, bereits in Rio, verspricht eine „200-Minuten-Show der Superlative, getragen von Musik und Tanz und brasilianischer Lebensfreude. Die Show transportiert auch einen Warnruf an die Weltbevölkerung, die Umwelt zu schützen. „Peace for the Planet“, das zieht sich über viele Programmpunkte. So bekommt jeder Sportler einen Pflanzensamen, um der Welt neue Pflanzen zu schenken.“ Auf einen Höhepunkt freut sich Berger besonders: „Nach dem Einmarsch der Athleten, Österreich kommt als 16. Nation ins Stadion, steigt der ,Olympic Carnival‘ – Mitglieder der zwölf Sambaschulen in Rio mischen sich unter die Sportler und sorgen für Party pur.“ Ein Geheimnis kann allerdings nicht vorab gelüftet werden: „Wer wo das Olympische Feuer entzünden wird, bleibt noch das große Geheimnis. Aufbleiben lohnt sich also jeden Fall!“, so Berger abschließend.

Olympia im ORF-Fernsehen

ORF eins startet die tägliche „Olympia-Berichterstattung“ von ca. 9.00 bis 12.00 Uhr mit den Highlights des Vortages und bleibt dann von ca. 14.00 bis 5.00 Uhr Früh – nur von „ZiB 20“ und dem „ZiB-Flash“ unterbrochen – durchgehend Olympia-Kanal. ORF SPORT + berichtet mindestens neun Stunden täglich live. Der ORF kann täglich auf 55 Multi-Leitungen zurückgreifen und Sport-Content generieren. Damit ist u. a. sichergestellt, dass nahezu jeder Wettkampf mit österreichischer Beteiligung live zu sehen ist. Für blinde und sehbehinderte sowie gehörlose und hörbehinderte Zuschauer/innen wird ein Großteil der ORF-Olympia-Übertragungen audiokommentiert bzw. untertitelt. Auch die ORF-Radios, das ORF.at-Netzwerk und der ORF TELETEXT widmen sich umfassend den Sommerspielen in Rio. Alle Infos zum ORF-Olympia-Schwerpunkt sind unter presse.ORF.at abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008