VP-Benger: Wer Nein zur Heta-Lösung sagt, stiehlt sich feige aus der Verantwortung

Landtag, Aktuelle Stunde zu Landesfinanzen: Heta-Lösung alternativlos, aber harte Zeiten über Jahre für Kärnten. Doch Kärnten ist entscheidungs-, handlungs- und zahlungsfähig.

Klagenfurt (OTS) - „Die Heta-Lösung, für die heute hier im Landtag Beschlüsse gefasst werden, bestimmt die Zukunft unseres Heimatlandes. So schwer die Zeiten in Zukunft auch werden, wir sind entscheidungs-, handlungs- und zahlungsfähig“, betont heute VP-Chef Christian Benger in der Sitzung des Kärntner Landtages anlässlich der Aktuellen Stunde zum Thema „Finanzieller Spielraum des Landes Kärnten“.

Diese Lösung sei nicht über Nacht zu Stande gekommen, sie sei auch nicht das Ergebnis von Polemik. „Diese Lösung ist zu Stande gekommen, weil der Bund dieses Land nicht im Stich lässt, weil Zusammenarbeit über Parteigrenzen hinaus in Vordergrund steht und weil dieses Land eine stabile Zukunft braucht“, so Benger.
Es gebe trotz der Lösung nichts zu beschönigen, es werden harte Zeiten über Jahre auf Kärnten zukommen, denn mit der Annahme des neuen Angebotes durch die Gläubiger schnellen die Landesschulden schlagartig um 2/3 in die Höhe.

Benger verurteilt die Vogel-Strauß-Politik vor allem der Freiheitlichen. „Wer aus politischem Kalkül Nein zur Lösung sagt, wer gar aus Prinzip Nein sagt, gefährdet dieses Land und stiehlt sich feige aus der Verantwortung“, so Benger. Trotz ihres Wissens, was die Freiheitlichen selbst angerichtet haben, eine Lösung zu torpedieren, sei laut Benger sogar fahrlässig. „Sie können doch nicht selbst glauben, was sie hier von sich geben“, richtet Benger seine Verständnislosigkeit an die Freiheitlichen.

Kärntens Grundsituation, nämlich strukturelle Probleme über Jahre, sei offensichtlich. Rechnungshof und IHS legen seit Jahren diese klar auf den Tisch. „Es liegt an uns, zu handeln. Wir sind verpflichtet, nächsten Generationen ein enkeltaugliches Land zu übergeben“, so Benger. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Kärntner Volkspartei
Presseabteilung
+43 (0)463 5862
landespartei@oevpkaernten.at
www.oevpkaernten.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | LKV0001