Innere Stadt: Leseabend „Sünde & Kaffee“ am Freitag

Wien (OTS/RK) - Die Theater-Gruppe „Tinte & Kaffee“ (Regie: Christoph Prückner) widmet sich im Sommer in szenischen Lesungen vielerlei Facetten der Kaffeehaus-Tradition in der Wienerstadt. Heute, Donnerstag, 4. August, erinnert das Ensemble im Programm „Dalles & Dowidl“ an die große Zeit des jüdischen Kabaretts. Allerhand amourösen Vorkommnissen gehen die Schauspieler am Freitag, 5. August, auf den Grund: In der Produktion „Sünde & Kaffee“ erlebt das Publikum „Szenen voller Liebesrausch und Leidenschaft“ im Wiener Kaffeehaus.

Von noblen Cafes bis zu einfachen „Tschocherln“ werden verschiedenste Betriebe und die dort verkehrenden Gäste einer eingehenden literarischen Betrachtung unterzogen. Mancherlei „Dramen“ spielen sich im Kaffeehaus ab, von aussichtslosen Schwärmereien bis zur temperamentvollen Eifersüchtelei. Schauplatz der Lesungen ist das „Cafe Landtmann“ (1., Universitätsring 4). Die Vorstellungen fangen um 20.00 Uhr an (Einlass: ab 19.30 Uhr) und der Eintritt kostet 18 Euro.

Verbilligte Eintrittskarten gibt es für Mitglieder des CLUB WIEN. Nach der Vorstellung „Sünde & Kaffee (Erotik im Kaffeehaus)“ am Freitag, 5. August, präsentieren die Mimen am Sonntag, 7. August, ebenso im „Cafe Landtmann“ am Universitätsring 4 das Programm „Tinte & Kaffee“. Im Zuge dieser Produktion (Motto: „Ein Streifzug durch die Welt der Wiener Kaffeehausliteratur“) werden Texte von Altenberg, Kraus, Perutz und vielen anderen Kaffeehaus-Literaten rezitiert. Anfang: 20.00 Uhr, Zutritt: 19.30 Uhr, Kartenpreis: 18 Euro. Auskünfte zu den szenischen Lesungen der „Tinte & Kaffee“-Truppe bis September sind unter den Rufnummern 0676/31 67 302 und 0676/301 38 32 zu erfragen. Kontaktaufnahme mit den Theater-Leuten per E-Mail:
tinteundkaffee@gmx.net.

Allgemeine Informationen:
Theater-Ensemble „Tinte & Kaffee“:
http://tinteundkaffee.bplaced.net/start-tinte.htm

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004