Bundesminister Rupprechter: „Mehrweg gewinnt immer“

BMLFUW startet Wettbewerb „Österreich sucht den Mehrweg-Hero“

Wien (OTS) - Vom 1. August bis zum 31. Oktober 2016 können alle Österreicherinnen und Österreicher beim Wettbewerb „Österreich sucht den Mehrweg-Hero“ mitmachen. Dieser wird im Rahmen der Bewusstseinsinitiative „Sag’s am Mehrweg“ des Bundesministeriums für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft (BMLFUW) durchgeführt. „Der Einsatz von Mehrweg-Getränke-Verpackungen ist ein aktiver Beitrag zum Umweltschutz. Eine Mehrweg-Glasflasche kann bis zu 40-Mal wieder befüllt werden. Wer auf ökologische Vorzeige-Flasche setzt, gewinnt immer. Mit etwas Glück sogar einen unserer tollen Preise“, unterstreicht Bundesminister Andrä Rupprechter anlässlich des Wettbewerbsstarts. 

Zwtl.: Was ist zu tun?

Wer sich den Titel „Mehrweg-Hero“ holen möchte, greift gleich beim nächsten Einkauf zur Mehrweg-Flasche und löst das Flaschen-Etikett ab. Die gesammelten Etiketten können in ein Kuvert gesteckt und bis spätestens 31. Oktober 2016 eingereicht werden. Der umweltbewusste Einkauf wird belohnt. Auf die eifrigsten Sammlerinnen und Sammler warten attraktive Preise: ein Österreich-Urlaub für zwei Personen im Naturidyll Hotel Alpenhotel Tyrol und Einkaufsgutscheine der teilnehmenden Handelspartner. „Wir alle können durch unser Kauf- und Konsumverhalten dazu beitragen, dass Abfälle vermieden und wertvollen Ressourcen geschont werden. Jeder noch so kleine Beitrag zählt“, so Rupprechter.

Zwtl.: Große Plattform

Unterstützt von 20 Partnern aus Handel und Getränkeindustrie wird die ökologische Vorzeige-Flasche verstärkt in den Mittelpunkt gerückt. Mit dabei sind sechs Handelspartner - Adeg, Billa, denn’s, MPREIS, Spar und Sutterlüty - sowie die Getränkemarken Frankenmarkter, Gasteiner, Gösser, Hasenfit, Juvina, Montes, Ottakringer, Pfanner, Puntigamer, Römerquelle, Silberquelle, Vöslauer und Zipfer. 

Alle Informationen zur Initiative sowie die Teilnahmebedingungen zu den Gewinnspielen unter: www.am-mehrweg.at

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft
Magdalena Rauscher-Weber
+43 1 71100 – DW 606823
magdalena.rauscher@bmlfuw.gv.at
http://bmlfuw.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MLA0001