Wien – Rudolfsheim – Fünfhaus: Zimmerbrand – Mann gerettet

Wien (OTS) - Gestern alarmierte ein Zeuge um 09.10 Uhr die Einsatzkräfte bezüglich extrem starker Rauchentwicklung in einem Stiegenhaus eines Mehrparteienhauses in der Plunkergasse. Die als erstes am Einsatzort eingetroffen Polizisten konnten schnell den Brandherd in einer der Wohnungen ausfindig machen. Direkt neben dem Kleinbrand, ein großer Mistkübel stand in Flammen und drohten diese auf einen Schreibtisch überzugreifen, lag eine bewusstlose männliche Person. Die Beamten verschafften sich über ein Fenster Zugang zu der Wohnung und warfen den Mistkübel und eine einige glosende Gegenstände aus dem Fenster ins Freie. Da der Bewusstlose weder auf Ansprechversuche noch gesetzte Schmerzreize reagierte, wurde er ebenfalls durch das Fenster ins Freie verbracht. Dort übernahm wenig später ein Team der Wiener Berufsrettung die weitere Versorgung des 66-Jährigen. Brandursächlich dürften unachtsam weggeworfene Zigaretten gewesen sein.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Thomas KEIBLINGER
31310 72105
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0002