Karas fordert Brexit-Ausschuss ohne Stimmrecht für Briten

Franzose Barnier als Verhandlungsführer ist "weise Personalentscheidung"

Brüssel, 28. Juli 2016 (ÖVP-PD) Der Europaabgeordnete
Othmar Karas begrüßt die Entscheidung von EU-Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker, den ehemaligen französischen Minister und EU-Kommissar Michel Barnier zum Verhandlungsführer für die Austrittsgespräche mit
Großbritannien zu machen. "Das ist eine weise Personalentscheidung", so Karas. ****

Der Europapolitiker fordert einen Brexit-Ausschuss im Europäischen Parlament "ohne Stimmrecht für britische Abgeordnete". "Die Verhandlungen mit Großbritannien müssen vom EU-Parlament kontrolliert werden und auch das Ergebnis braucht
die Zustimmung des EU-Parlaments. Darum ist ein Brexit-
Ausschuss zwingend notwendig", betont Karas.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Othmar Karas MEP, Tel.: +32-2-28-45627,
othmar.karas@ep.europa.eu
MMag. Marlies Felfernig, EVP-Pressedienst, Tel.: +32-479-
404207, marlies.felfernig@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0001