Korosec: Gebühren-Stopp auf allen Ebenen gefordert!

Antrag auf Steuergutschrift jetzt stellen!

Wien (OTS) - 28. Juli 2016 – Zu heute medial diskutierten aktuellen Studien hinsichtlich der gefühlten Auswirkung der Steuersenkung 2015 und der Kostenentwicklung in Österreich hält LAbg. Ingrid Korosec, Bundesvorsitzende des Österreichischen Seniorenbundes, fest:

„Die Steuersenkung 2015 hat allen Steuerzahlerinnen und Steuerzahlern – auch den Seniorinnen und Senioren unter ihnen – deutliche Zuwächse beim Nettoeinkommen gebracht. Hinzu kommt die heuer noch antragspflichtige Steuergutschrift – die so genannte Negativsteuer – die von allen Pensionsbeziehern mit einer Pension unter 1.067,-brutto monatlich, die keine Ausgleichszulage beziehen, beantragt werden kann. Der Seniorenbund intensiviert in den kommenden Wochen dazu erneut sein Informations- und Serviceangebot, damit alle Betroffenen sich ihre bis zu 55,- Euro vom Finanzamt auch wirklich abholen! Ab kommendem Jahr erfolgt die Auszahlung dieses Steuerbonus dann automatisiert, ohne eigenen Antrag!“

Gebühren-Stopp dringend auf allen Ebenen gefordert!

Korosec betont zu den Preisentwicklungen: „Besonders belastet sind die Seniorinnen und Senioren allerdings von laufend steigenden Gebühren und vielfach automatisiert angehobenen Tarifen. Finanzminister Schelling hat es zuletzt vorgemacht und hat die gesetzlich erlaubte „automatische“ Erhöhung der Bundesgebühren in Höhe der allgemeinen Teuerung (VPI) verhindert. Dafür danke! Exakt diesen Schritt erwarten wir auch von Ländern und Gemeinden. Gebühren sollen nämlich die tatsächlichen Kosten öffentlicher Leistungen decken und nicht – wie zum Beispiel in Wien üblich – als Körberlgeld für Gebietskörperschaften dienen. Auch bei Banken, Versicherungen und Telekomunternehmen hat sich in den letzten Jahren die Praxis eingeschlichen, Preise und Tarife jährlich automatisch mit dem VPI anzuheben. Diese Praxis gilt es dringend abzustellen. Sie setzt eine Preisspirale in Gang, die für die Bevölkerung unerträglich und für die wirtschaftliche Entwicklung wirklich schädlich ist!“

SERVICE: In diesem Video zeigt der Seniorenbund, wie einfach es ist, sich die bis zu 55,- Euro Steuergutschrift abzuholen:
https://www.youtube.com/watch?v=pf9MM0lY-yM&feature=youtu.be

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Susanne Walpitscheker
stv. Generalsekretärin
Tel.: 0650-581-78-82
swalpitscheker@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001