Schwer verletzter Junge von Polizisten versorgt

Wien (OTS) - Am 25.07.2016 bemerkten gegen 19:40 Uhr Beamte einen Jungen im Hofbereich der Polizeiinspektion Berlagasse. Der 9-Jährige wies eine stark blutende Wunde am Arm auf. Als er die Beamten bemerkte, rief er um Hilfe. Die Polizisten brachten den Jungen in die Inspektion zur Erstversorgung der Wunde. Aufgrund des enormen Blutverlustes musste der Notarzt verständigt werden. Der 9-Jährige konnte schließlich stabilisiert und in ein Krankenhaus gebracht werden. Andere Kinder gaben später an, der Junge hätte aus Frustration die Scheibe einer Glastür eingeschlagen und sich so die schwere Verletzung zugezogen.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Paul EIDENBERGER
+43 1 31310 72114
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004