Kolping Österreich startet neues Wohnprojekt im LOBMEYRHOF

In Wien-Ottakring öffnen 4 neue Kolping-Wohngemeinschaften für hilfebedürftige junge Frauen, alleinerziehende Mütter, SeniorInnen und Studierende ihre Türen.

Wien (OTS) - Auf dem Areal des historischen Lobmeyrhofes, der in den vergangenen zwei Jahren generalsaniert wurde, stellt Kolping Österreich auf rund eintausend Quadratmeter Wohnraum für unterschiedliche Wohnbedürfnisse zur Verfügung. Bei der Planung standen soziale Aspekte ebenso im Vordergrund, wie eine ausgewogene soziale Durchmischung und ein gutes Miteinander aller Generationen.

Aufgeteilt auf vier Stockwerke und vier Wohngemeinschaften beherbergt Kolping Österreich im Lobmeyrhof eine WG für Senioren und Seniorinnen, eine WG für Studierende und zwei WGs für das neue Kolping-Projekt „WohnZukunft“, dessen Ziel die niederschwellige Bereitstellung von Übergangs- bzw. Nachfolgewohnungen für Kolping-KlientInnen ist. Dieses Angebot richtet sich z.B. an Bewohnerinnen der Kolping-Mutter-Kind-Einrichtungen „MUKI“ oder der Mädchen-Wohngemeinschaft „MÄWOGE“ oder auch KlientInnen der Kolping-Flüchtlingsberatungsstelle „UMAKO“, denen der Zugang zu anderen Wohnmöglichkeiten (z.B. Gemeindewohnung) durch verschiedene Problemstellungen aktuell verwehrt ist.

„Die Gemeinsamkeit aller WGs liegt darin, dass sie die eigenständige Lebensführung unterstützen und gleichzeitig – in unterschiedlicher Weise und Verbindlichkeit – Versorgungssicherheit bieten“, beschreibt Kolping-Präsidentin Christine Leopold die Zielsetzung des Projekts. Jeder Bewohner und jede Bewohnerin soll sich zurückziehen können, gleichzeitig bieten großzügige Gemeinschaftsbereiche Möglichkeiten zur Kommunikation, für Austausch und für gemeinsame Aktivitäten.

Alle vier WGs verfügen über jeweils 245 Quadratmeter Wohnfläche. Angeboten werden Ein- und Zweizimmerappartements mit eigenem Vorraum, Badezimmer und einer Küchenzeile. Im Mietpreis inkludiert sind alle Betriebskosten, Strom, Heizung, Benutzung der Gemeinschaftsflächen, Benutzung der Waschküche und flächendeckendes W-LAN.

Mehr Informationen: www.kolping.at/presse-lobmeyrhof

Rückfragen & Kontakt:

Kolping Österreich
Mag. Katharina Trinkl
Referentin für Kommunikation
+43 (0)1 587 35 42-24 | +43 (0)699 10 93 69 50
k.trinkl@kolping.at | www.kolping.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KOL0001