NEOS Wien/Wiederkehr: 2276 Kinder dürfen nicht ohne Kindergartenplatz bleiben

Christoph Wiederkehr: Stadt Wien soll einjährige Bestandsgarantie für „Alt Wien“-Kindergartenplätze abgeben

Wien (OTS) - „Der aktuell aufgedeckte Skandal rund um den Privatkindergartenbetreiber ‚Alt Wien‘ hat zu einem nachvollziehbaren Förderstopp seitens der MA 10 geführt. Wenn derartig gravierende Vorwürfe nachgewiesen werden, ist dies eine notwendige Konsequenz. Nun ist die Stadt Wien aber dringend gefordert, sich um die Fortsetzung der Betreuung der Kinder zu kümmern. Die Sorgen der Eltern müssen ernst genommen werden, denn es kann nicht sein, dass 2276 Kinder ab Herbst ohne Kindergartenplatz dastehen müssen. Wir hegen massive Zweifel daran, dass der Verlust von nahezu 10 Prozent aller Kindergartenplätze in Wien durch andere Einrichtungen problemlos abgefedert werden kann“, zeigt sich NEOS Bildungssprecher Christoph Wiederkehr besorgt.

„Nach jahrelangem Missmanagement begrüßen wir die strengeren Kontrollen, die die Stadt Wien nun im betriebswirtschaftlichen und pädagogischen Bereich durchführt. Die dadurch entstehenden Maßnahmen dürfen aber nicht ausschließlich zulasten der Eltern und Kinder fallen. Es ist aus unserer Sicht den Eltern nicht zuzumuten, dass sie von heute auf morgen einen neuen Platz für ihre Kinder finden müssen, damit diese nicht ohne Betreuung dastehen. Wir fordern deshalb die zuständige Stadträtin Sandra Frauenberger auf, im Namen der Stadt Wien eine einjährige Bestandsgarantie für die betroffenen Plätze abzugeben“, so Wiederkehr abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

NEOS Wien Rathausklub
Presse
+43 664 8491542
Elisabeth.Pichler@neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NKW0001