Ärzte-Fortbildung neu: E-Learning COPD und Diabetes

Auf Basis aktueller Leitlinien von Arznei & Vernunft – Bis zu zehn DFP-Punkte

Wien (OTS) - Hohe Prävalenzen und besorgniserregende Dunkelziffern machen es vor allem für Allgemeinmediziner unerlässlich, bei „schleichenden Volkskrankheiten“ wie Diabetes mellitus und COPD auf dem Laufenden zu bleiben. „Mit den neuen qualitätsgeprüften E-Learning-Fortbildungen der Österreichischen Akademie der Ärzte können die Kolleginnen und Kollegen ihre Kenntnisse jetzt rasch und effektiv auf den neuesten Stand bringen. Die Inhalte basieren auf den aktuellen Leitlinien von Arznei & Vernunft, einer gemeinsamen Initiative von Österreichischer Ärztekammer, Hauptverband, Pharmig und Österreichischer Apothekerkammer“, sagte Peter Niedermoser, Präsident des wissenschaftlichen Beirats der Österreichischen Akademie der Ärzte am Dienstag in einer Presseaussendung.

Hohe Dunkelziffer – Früherkennung beim Hausarzt

Rund 400.000 Österreicherinnen und Österreicher sind diagnostizierte Diabetiker, circa 90 Prozent davon leiden an Diabetes mellitus Typ 2. Die Dunkelziffer liegt laut Experten bei einer weiteren Viertelmillion. Von einer behandlungsbedürftigen chronisch obstruktiven Lungenerkrankung (COPD) sind etwa 400.000 Menschen betroffen, dazu kommt eine ebenso hohe Dunkelziffer.

„Bei der Früherkennung erster, oft unspezifischer Symptome spielen Allgemeinmediziner eine enorm wichtige Rolle. Denn sie sind in der Regel erste Ansprechpartner und betreuen ihre Patienten meist langfristig“, erklärte Susanne Rabady, Vizepräsidentin der Österreichischen Gesellschaft für Allgemeinmedizin und selbst Hausärztin. Auch wenn es darum geht, Risikopatienten bei Lebensstiländerungen und Begleiterkrankungen state-of-the-art zu betreuen, stehe der Hausarzt an erster Stelle.

Darüber hinaus richten sich die E-Learning-Fortbildungen zu COPD und Diabetes mellitus natürlich an Lungenfachärzte bzw. an Internisten. „Generell bietet dieses qualitätsgesicherte E-Learning allen interessierten Fachgruppen eine exzellente und bequeme Möglichkeit der Fortbildung“, betonte Peter Niedermoser von der Österreichischen Akademie der Ärzte.

DFP-Punkte – ganz ohne Ordinationsschließung

Vom ersten Einloggen an hat man für jede der beiden E-Learning-Fortbildungen sechs Monate Zeit für das Selbststudium und den Abschlusstest, der aus zehn Multiple-Choice-Fragen besteht. Bestanden hat, wer mindestens 66 Prozent der Fragen richtig beantwortet hat. Vor allem niedergelassene Ärzte ersparen sich durch diese moderne Lernform den organisatorischen Aufwand und die Kosten, die eine eintägige Ordinationsschließung mit sich bringen würde. Diese E-Learning-Fortbildungen motivieren zur intensiven Auseinandersetzung mit der Materie, der Abschlusstest ermöglicht eine valide Einschätzung der erarbeiteten Kenntnisse. Dafür gibt es zehn (COPD) bzw. acht (Diabetes) DFP-Punkte.

Wer es nicht gleich beim ersten Versuch geschafft hat, kann zwei weitere Male antreten. Die Fragen werden jedes Mal automatisch aus einem Pool neu zusammengestellt. Die Teilnahmegebühr für die E-Learning-Fortbildungen beträgt je 65 Euro. „Dieses Geld ist gut investiert, wenn man bedenkt, dass ein Arzt sein DFP-Konto mit dem Test um bis zu zehn Punkte aufstocken kann – so viele, wie der Besuch einer ganztägigen Veranstaltung bringt“, betonte Niedermoser.

Auch didaktisch unterscheiden sich die E-Learning-Fortbildungen vom üblichen DFP-Literaturstudium. So wurden zahlreiche Übungsfragen eingebaut, die es den Teilnehmern erlauben, laufend selbst zu prüfen, ob sie die gerade studierten Inhalte wirklich beherrschen. Bei Unklarheiten kann man jederzeit unterbrechen und online in den gratis downloadbaren Leitlinien von Arznei & Vernunft nachlesen, auf denen die Tests basieren. (ar)

Alle Infos zu E-Learning COPD und Diabetes der Akademie der Ärzte:

  • 10 (COPD) bzw. 8 (Diabetes) DFP-Punkte
  • 6 Monate Zeit fürs Selbststudium
  • Mindestens 66 % richtige Antworten
  • 3-maliges Antreten möglich
  • Teilnahmegebühr pro E-Learning-Fortbildung 65 Euro
  • Gratis Download der www.arzneiundvernunft.at-Leitlinien: Leitlinie Diabetes mellitus Typ 2 Leitlinie COPD
  • Links zur E-Learning-Fortbildung: E-Learning Diabetes mellitus Typ 2 E-Learning COPD

Rückfragen & Kontakt:

Rückfragehinweise:
Österreichische Ärztekammer
Öffentlichkeitsarbeit
Mag. Andrea Riedel
Tel.: +43 (0) 1 51406-3345
E-Mail: a.riedel@aerztekammer.at
www.aerztekammer.at

Österreichische Akademie der Ärzte GmbH
Abteilung Fortbildung & E-Learning
Mag. Simon Huber
Tel.: +43 (0) 1 512 63 83-22
E-Mail: s.huber@arztakademie.at
www.arztakademie.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAE0001