Ludwig/Mospointner: Vielfältiges Wohnen in Favoriten

Spatenstich für 177 geförderte Wohnungen, davon 56 besonders kostengünstige SMART-Wohnungen und 18 geförderte Eigentumswohnungen in der Triester Straße 40

Wien (OTS) - Die neue Wohnhausanlage, die im Frühjahr 2018 bezugsfertig sein soll, entsteht an der Triester Straße auf Höhe der Quellenstraße, direkt neben dem Martin-Luther-King-Park. Wohnbaustadtrat Michael Ludwig, Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner sowie Michael Gehbauer, Geschäftsführer der WBV-GPA, Wilhelm Haberzettl, Vostandsvorsitzender der BWS-Gruppe und Johann Gruber, Obmann - Stellvertreter Neues Leben nahmen den Spatenstich für das Projekt vor. ****

„Die Wohnhausanlage zeichnet sich durch eine gemischte und lebendige Wohnstruktur aus. Die Mieterinnen und Mieter profitieren von der sozialen Durchmischung, Vielfalt und einem Wohnungsangebot für wechselnde Bedürfnisse. Bei Gesamtbaukosten von 41,5 Millionen Euro betragen die Fördermittel der Stadt Wien insgesamt 12,5 Millionen Euro. Die Triester Straße 40 bietet ein Zuhause für alle Generationen“, betonte Wohnbaustadtrat Michael Ludwig.

„Dank der Förderung der Stadt Wien erhält Favoriten ein weiteres Neubauprojekt mit höchster Lebensqualität. Sowohl die Studentenwohnungen und die Mischung aus Wohnen und Arbeiten als auch der Kindergarten richten sich an die Anforderungen der heutigen Zeit. Die Triester Straße 40 wird eine tolle Ergänzung für das Grätzl, dessen Infrastruktur durch den U2 Ausbau zukünftig sogar noch besser wird“, so Bezirksvorsteherin Hermine Mospointner überzeugt.

„Als Geschäftsführer der WBV-GPA freut es mich besonders an diesem Spatenstich teilnehmen zu dürfen, denn auf der Nachbarliegenschaft befindet sich mit dem Wohnturm K6 eines der wichtigsten und bekanntesten Bauprojekte unserer aktuellen Firmengeschichte. Gemeinsam mit unseren gemeinnützigen Partnern BWSG und Neues Leben ist es gelungen, an diesem attraktiven Standort ein Bauprojekt mit geförderten und freifinanzierten Wohnungen zu realisieren, das eine weitere Verbesserung der Nahversorgung bietet, den Stadtteil aufwertet und darüber hinaus für die Stadt Wien vom Süden aus ein hochwertiges architektonisches Entrée schafft“, hielt Michael Gehbauer, Geschäftsführer der WBV-GPA, fest.

„Mit dem Projekt ,Triester Straße 40' leistet die BWS gemeinsam mit den Bauträgern Neues Leben und WBV-GPA einen wesentlichen infrastrukturellen Beitrag zur Stadtteilentwicklung. Denn hier entstehen rund 160 Mietwohnungen und 30 teilweise geförderte Eigentumswohnungen, ein Studentenwohnheim, betreutes Wohnen, ein Kindergarten, Büroflächen sowie eine zweigeschossige Tiefgarage", unterstrich Wilhelm Haberzettl, Vorstandsvorsitzender der BWS-Gruppe.

„Das Projekt ,Triester Straße 40‘ steht für qualitativ hochwertiges Wohnen in zentraler Lage - schnelle Anbindung in die City inklusive“, hält Johann Gruber vom Bauträger NEUES LEBEN anlässlich der Spatenstichfeier fest.

Projektbeschreibung

Das geförderte Neubauprojekt mit insgesamt 177 geförderten Wohnungen, besteht aus vier Bauteilen mit Brückenverbindung sowie Schall- und Klimaschutzfassade zur Triester Straße. In Bauteil A befindet sich ein Supermarkt, mehrere Büroflächen und ein Studentenwohnheim. Die Bauteile B1 und B2 liegen im Zentrum der Anlage – hier gibt es einen fünf-gruppigen Kindergarten. Die Möglichkeit für „Wohnen und Arbeiten“ bietet Bauteil C. Alle Zwei- bis Fünf-Zimmer-Wohnungen (57 bis 128 m²) verfügen über private Freiflächen wie Loggia, Terrasse oder Dachgarten. Acht „Extrazimmer“ mit eigenem WC können in Verbindung zu den SMART-Wohnungen angemietet werden.

Grün- und Rasenflächen gibt es in den Innenhöfen zwischen den Bauteilen mit Baumbepflanzungen, Spielplätzen, Sitz- und Kommunikationsmöglichkeiten. Zentrale Orte der Begegnung sind atriumartige Freiräume. Insgesamt verfügt das Wohnhaus über rund 700 Fahrradabstellplätze im Freien für BesucherInnen sowie in der Anlage selbst. Hier befinden sich auch mehrere Kinderwagenabstellräume. Eine Fahrradwerkstatt liegt direkt neben der Waschküche. Die hauseigene zweigeschoßige Tiefgarage bietet Platz für 368 PKW-Stellplätze mit Einfahrt in der Kundratstraße und Ausfahrt in der Triester Straße.

Neben dem Kindergarten direkt in der Anlage bietet auch die umliegende Umgebung eine hervorragende Infrastruktur für die BewohnerInnen. Die Freizeit im Grünen genießen kann man im Martin-Luther-King-Park, im Erholungsgebiet Wienerberg und im Waldmüllerpark.

Die Eckdaten

  • Bauträger: WBV-GPA, BWSG, Neues Leben
  • Architektur: Europroject ZT GmbH
  • Landschaftsplanung: PlanSinn GmbH - Büro für Planung & Kommunikation
  • 177 geförderte Wohnungen, davon 56 SMART-Wohnungen und 18 geförderte Eigentumswohnungen
  • Terrassen, Loggien, Dachgärten
  • Voraussichtlicher Bezugstermin: Herbst 2018

- Voraussichtliche Kosten (alle inkl. BK und MwSt.):
103 geförderte Mietwohnungen
Eigenmittel: ca. € 499,80/m² Nutzfläche
monatl. Kosten: ca. € 6,81/m² Nutzfläche

56 SMART-Wohnungen:
Eigenmittel: € 60/m² Nutzfläche
monatl. Kosten: € 7,50/m² Nutzfläche

18 geförderte Eigentumswohnungen:
Eigenmittel: € 1.966/m² Nutzfläche
monatl. Kosten: € 2,32/m² Nutzfläche

Informationen für Wohnungssuchende

Wohnberatung Wien
3., Guglgasse 7-9/Ecke Paragonstraße
Tel.: 01/24 111
E-Mail: wohnberatung@wohnberatung-wien.at
www.wohnberatung-wien.at (Schluss) wsw/da

Rückfragen & Kontakt:

Christian Kaufmann
Mediensprecher StR Michael Ludwig
Tel.: 01/4000-81277
E-Mail: christian.kaufmann@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004