Reichweitenrekord für ORF-Bezirksdokureihe: „Meine Leopoldstadt“ mit 415.000 auch erfolgreichster „dok.film“

Nächste neue Folge: „Meine Brigittenau“ am 31. Juli

Wien (OTS) - Die beliebte ORF-Bezirksdokureihe, die auch in diesem Sommer mit neuen Filmen sowie Dakapos früherer Folgen fortgeführt wird, verbucht einen neuen Rekord. Die gestern, am Sonntag, dem 24. Juli 2016, im Rahmen des „dok.film“ um ca. 22.00 Uhr in ORF 2 gezeigte Episode „Meine Leopoldstadt“ wollten im Durchschnitt 415.000 Zuseher/innen wiedersehen, der Marktanteil lag bei 21 Prozent (Spitzenwert 438.000). Damit erreichte nicht nur das von der ORF-TV-Kultur produzierte Format seinen bisherigen Bestwert, sondern auch die Programmschiene „dok.film“.

Bereits am Sonntag, dem 31. Juli, um 21.55 Uhr in ORF 2, steht mit „Meine Brigittenau“ das nächste neue Bezirksporträt auf dem Programm. Regisseur Chico Klein hat sich im 20. Wiener Gemeindebezirk genauer umgesehen und eine Runde sehr unterschiedlicher Persönlichkeiten über die Jugendjahre in „ihrem“ Bezirk plaudern lassen, darunter Filmemacher Peter Patzak, Architekt Martin Kohlbauer und die Wienerliedsänger Helmut Emersberger und Thomas Hojsa.

Die Bezirsdokureihe ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Felix Breisach Medienwerkstatt.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0003