Landstraße: „Türken tanzen trotzdem Tango“ im L.E.O.

Nostalgie-Revue am 26.7. und 28.7., Info: 0680/335 47 32

Wien (OTS/RK) - Das „Letzte erfreuliche Operntheater (L.E.O.)“ im 3. Bezirk in der Ungargasse 18 blickt in einem Revue-Programm auf die „Glanzzeit des musikalischen Varieteetheaters“ zurück: Unter dem Titel „Türken tanzen trotzdem Tango“ zeigen Akteure aus dem L.E.O.-Ensemble sowie Gast-Künstler aus dem Ausland am Dienstag, 26. Juli, und am Donnerstag, 28. Juli, eine Show mit flotten Rhythmen, temperamentvollen Stepp-Nummern, attraktiven Soloauftritten und Gruppenszenen, grotesken Tänzen und feschen Kostümen. Jeweils um 20.00 Uhr fangen die gekonnt inszenierten Erinnerungen an den „Glamour der 30er-Jahre“ an. Der Eintritt kostet 35 Euro (Loge, Reihe 1 und 2), 30 Euro (Reihe 3 und 4) bzw. 25 Euro (Reihe 5 bis 7). Ermäßigung für Schülerinnen und Schüler sowie Studierende (mit Ausweis: 15 Euro). Information und Karten-Bestellung: Telefon 0680/335 47 32.

Nach den Juli-Terminen stehen im August vier Aufführungen der Nostalgie-Revue „Türken tanzen trotzdem Tango“ auf dem L.E.O.-Spielplan. Am Dienstag, 16. August, am Donnerstag, 18. August, am Dienstag, 23. August, und am Donnerstag, 25. August, sorgen jeweils ab 20.00 Uhr eine Salonlöwin, ein Bewegungswunder, ein Verwandlungskünstler, eine Nachtigall und weitere Unterhalter für Kurzweil. Eintrittspreise: 35, Euro, 30 Euro bzw. 25 Euro. Wie immer kommt auch bei dieser L.E.O.-Produktion der Frohsinn nicht zu kurz. Zum Beispiel betört Werner Riegler als „rassige südamerikanische Tänzerin“ das Publikum. Zudem setzt sich ein „Original argentinisches Tango-Paar“ effektvoll in Szene. Die Arrangements stammen von Andreas Brencic, der das Programm auf am Flügel begleitet. Gefördert wird die Bühne L.E.O. durch den Bezirk sowie durch „Wien Kultur“ und andere Partner. Auskünfte über den Sommer-Spielplan per E-Mail:
karten@theaterleo.at.

Allgemeine Informationen:
Letztes erfreuliches Operntheater (L.E.O.):
www.theaterleo.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0005