Tiroler Tageszeitung, Ausgabe vom 24. Juli 2016; Leitartikel von Michael Sprenger: "Eine Stadt sucht einen Mörder"

Innsbruck (OTS) - Amok oder Terror? Die Frage ist beantwortet. Obwohl es leider kaum einen Unterschied gibt. Nur für die politischen Trittbrettfahrer ist es nicht dasselbe.

Die U-Bahn wurde eingestellt. Der Hauptbahnhof evakuiert. Ein gigantischer Polizeieinsatz rollte an. München hat den Sonderfall ausgerufen.
Zu diesem Zeitpunkt am Freitagabend mussten die Einsatzkräfte mit dem Allerschlimmsten rechnen. Und das heißt in Zeiten nach Paris und Nizza islamistischer Terroranschlag. Angefeuert durch Twitter und andere soziale Netzwerke wurde die Polizei kreuz und quer durch die bayerische Metropole gejagt. An verschiedenen Brennpunkten der Stadt wurden Schüsse gemeldet, von drei Tätern mit Langwaffen war die Rede. Man erinnerte sich in diesen Stunden an Fritz Langs Film „M – Eine Stadt sucht einen Mörder“. In Langs Fiktion ist es ein unbekannter Kindermörder, der Berlin in Hysterie versetzt, in München war es Realität. Die Terrorangst hat sich in den Köpfen der Bevölkerung längst eingeschrieben. Es kann überall passieren und jeden treffen. Als sich dann nach Stunden des aufgewühlten Wahns die Gewissheit breitmachte, dass es kein Terroranschlag, sondern ein „klassischer Amoklauf“ war, machte sich fast Erleichterung breit. Nur ein Wahnsinnger! Angesichts von zehn Toten ist das kein Trost. Es führt uns vielmehr vor Augen, dass der Übergang zwischen Amokläufer und Terrorist längst ein fließender geworden ist – wenn man sich etwa an die persönlichen Hintergründe des Täters von Nizza erinnert. Wenn aber politische Trittbrettfahrer, wie hierzulande die FPÖ-Spitzenpolitiker Heinz-Christian Strache und vor allem sein Generalsekretär Harald Vilimsky über ihre Kanäle mit zynischen Kommentaren Zweifel an einem Amoklauf verbreiten und von Beschwichtigung schwafeln, dann weiß man, dass die Terrorangst längst instrumentalisiert wird.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung
0512 5354 5101
chefredaktion@tt.com

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001