Blümel: Wirtschaftsministerium forciert Betriebsansiedelungen in Wien - Rot-Grün setzt Unternehmervertreibung fort

Wirtschaftsfeindliche Politik von Rot-Grün muss der Vergangenheit angehören - Gerechtigkeit für die Leistungswilligen

Wien (OTS) - "Die aktuellen Zahlen zu den internationalen Betriebsansiedelungen zeigen erneut, wie wichtig die Arbeit der Betriebsansiedlungsagentur ABA-Invest in Austria, die zum Wirtschaftsministerium gehört, für Österreich und vor allem für Wien ist. Durch die ABA konnten im ersten Halbjahr 2016 86 internationale Unternehmen nach Wien gelotst werden", so ÖVP Wien Landesparteiobmann Stadtrat Gernot Blümel und weiter: "Denn während das Wirtschaftsministerium alles daran setzt, dass sich internationale Betriebe in Wien ansiedeln, ist Rot-Grün seit Jahren untätig und vertreibt die Unternehmer zusehends aus der Stadt. Wie auch jüngst eine Befragung der Wiener Wirtschaftskammer gezeigt hat, wird das Wirtschaftsklima seitens der ansässigen Betriebe deutlich negativ eingeschätzt und die Rahmenbedingungen in Wien alles andere als optimal angesehen."

Anstatt hier endlich gegenzusteuern und für eine Trendumkehr zu sorgen, sind die Unternehmen in unserer Stadt weiterhin der überbordenden Bürokratie sowie dem Gebühren- und Abgabenwahnsinn ausgesetzt. Auch die Betriebsflächen werden durch die verfehlte Widmungspolitik der Stadt seit Jahren sukzessive reduziert. "Wir brauchen eine vollkommene Systemumkehr. Weg von der Unternehmervertreibung hin zu einer echten Wirtschaftspolitik, die auf die wirklichen Bedürfnisse auch eingeht. Nur wenn den Unternehmen die Rahmenbedingungen zur Verfügung gestellt werden, die sie benötigen, kann auch wieder der Arbeitsmarkt in Wien angekurbelt werden", so Blümel weiter und abschließend: "Es braucht endlich Gerechtigkeit für die Leistungswilligen. Mit dem Fokus auf Selbstständigkeit, weniger Bürokratie, mehr Freiheit und mehr Chancen."

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP-Klub der Bundeshauptstadt Wien
Tel.: (+43-1) 4000 /81 912
presse.klub@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPR0001