Auffindung von Kriegsrelikten in Wien-Floridsdorf

Wien (OTS) - Am 19.07.2016 um 10.50 Uhr fand ein Fußgänger in einem Gebüsch in der Nikolsburger Gasse zwei Kriegsrelikte und verständigte die Polizei. Nach einer ersten Begutachtung durch ein sprengstoffkundiges Organ (SKO), wurde der Entminungsdienst verständigt. Von diesem konnte die beiden etwa 3,7 cm und 7,5 cm großen funktionsfähigen Sprenggranatenpatronen, vermutlich russischer Herkunft aus dem 2.Weltkrieg, geborgen und abtransportiert werden.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0001