Türkei - Stronach/Lugar: Veränderung muss in einer Demokratie immer durch Wahlen passieren, niemals durch Waffengewalt

Wien (OTS) - „Veränderung muss in einer Demokratie immer durch Wahlen passieren, niemals durch Waffengewalt“, mahnt Team Stronach Klubobmann Robert Lugar im Hinblick auf die Ausschreitungen in der Türkei. „Eine Umgestaltung der Politik muss ein Bedürfnis aus der Bevölkerung sein“, kommentiert Lugar und zeigt sich erleichtert, dass der Putsch-Versuch gescheitert ist. „Durch die instabile Lage hat sich die Türkei jedoch für weitere EU-Beitrittsverhandlungen disqualifiziert“, so Lugar.

Rückfragen & Kontakt:

Team Stronach Parlamentsklub
++43 1 401 10/8080
parlamentsklub@teamstronach.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TSK0001