KAICIID verurteilt Gewalt und ruft zu vermehrtem Dialog nach Terror in Nizza auf

Wien (OTS) - KAICIID, das interreligiöse Dialogzentrum, bestehend aus Vertretern fünf Religionen – Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum, drückt sein tiefes Mitgefühl für die Opfer und deren Familien der gestrigen Attacke in Nizza aus. Die Terrorattacke, die am französischen Nationalfeiertag stattfand, forderte laut aktuellem Stand 84 Menschenleben.

„Am französischen Nationalfeiertag werden die Grundwerte Freiheit und Nationalidentität zelebriert. Das Ziel dieser Attacke, an einem Tag der Nationalidentität und des ausgelassenen Feierns, war zu polarisieren und zwischenmenschlichen Hass so provozieren. Wir bitten alle Menschen, ihre Nachbarn und Mitbürger als Brüder und Schwestern anzuerkennen. Einheit und gegenseitiger Respekt ist die stärkste Verteidigung gegen extremistische Gewalt, besonders in diesen schweren Zeiten. Diese Verteidigung kann nur durch Dialog aufgebaut und gestärkt werden. Wir stehen den Menschen Frankreichs und allen Opfern gewalttätigen Extremismus weltweit in diesen Zeiten voll Kummer und Leid bei.

Wir sind schockiert und zutiefst betrübt über die Massengewalt der Terroristen und betrauern die Todesopfer in der Türkei, im Irak, in Saudi Arabien, im Libanon und vielen anderen Ländern. Wir verurteilen jegliche Art von religiöser Gewalt und all jene, die diese verüben“, so das interreligiöse Dialogzentrum.

KAICIID ist eine zwischenstaatliche Organisation beauftragt, den Dialog zwischen den verschiedenen religiösen und kulturellen Gruppen zu fördern, sowie Gerechtigkeit, Frieden und Versöhnung zu erreichen und dem Missbrauch der Religion entgegenzuwirken um damit Gewalt zu rechtfertigen. Das Zentrum wird von einem multireligiösen Vorstand geleitet, der aus Vertretern der fünf Religionen - Buddhismus, Christentum, Hinduismus, Islam und Judentum besteht.
Diese sind, in alphabetischer Reihenfolge: Swami Agnivesh, Dr. Hamad Al-Majed, Seine Exzellenz Bischof Miguel Ayuso, Seine Eminenz Metropolit Emmanuel, Dr. Sayyed Ataollah Mohajerani, Reverend Kosho Niwano, Reverend Mark Poulson, Oberrabbiner David Rosen, Dr. Mohammad Sammak.

Rückfragen & Kontakt:

Peter Kaiser
Director of Communications
KAICIID
Tel. +43 1 313 22 408
E-Mail: press@kaiciid.org
http://www.kaiciid.org/

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | KDC0001