Taschendiebstahl - Drei Tatverdächtige festgenommen

Wien (OTS) - Beamte der Einsatzgruppe zur Bekämpfung der Straßenkriminalität (EGS) beobachteten am 14.07.2016 drei Frauen beim Versuch insgesamt sieben Fahrgäste in öffentlichen Verkehrsmitteln zu bestehlen. Als das Trio schließlich in der Straßenbahnlinie 46 die Geldbörse einer Frau entwenden konnte, gaben sich die zivilen Beamten zu erkennen und nahmen die Frauen im Alter von 41, 46 und 54 Jahren fest. Das Landeskriminalamt Wien hat die Ermittlungen übernommen und prüft mögliche Zusammenhänge mit weiteren gleichartigen Straftaten. In diesem Zusammenhang gibt die Wiener Polizei Tipps zur Verhinderung von Taschendiebstählen:
• Tragen Sie im Gedränge, besonders in Geschäften oder öffentlichen Verkehrsmitteln, Handtaschen und Rucksäcke verschlossen vor dem Körper oder fest unter dem Arm.
• Tragen Sie Geld, Kreditkarten und Papiere getrennt und in verschiedenen, verschlossenen Innentaschen möglichst nahe am Körper. • Vermeiden Sie nach Möglichkeit das Hantieren mit größeren Geldmengen. Taschendiebe beobachten ihre Opfer vorher.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecherin Michaela ROSSMANN
+43 1 31310 72117
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0004