AK Niederösterreich spendet 338 Elektrogeräte: PCs und Notebooks für den guten Zweck

Präsident Markus Wieser: „Beweisen damit einmal mehr soziales Engagement“

St. Pölten (OTS) - Die Arbeiterkammer Niederösterreich hat im Zuge der Übersiedlung gebrauchte Elektrogeräte (Notebooks, PCs usw.) „eingesammelt“ und an zwei soziale Beschäftigungsinitiativen gespendet. Insgesamt wurden 217 PCs, 63 Notebooks, 28 Monitore und 30 Drucker übergeben, also 338 Geräte. „Wir können damit wichtige Unterstützung leisten und beweisen einmal mehr soziales Engagement“, so AK Niederösterreich-Präsident und ÖGB NÖ-Vorsitzender Markus Wieser.

Die gebrauchten Geräte waren im Besitz der AK, im Zuge der Übersiedlung der Zentrale wurde auch technisches Equipment erneuert. Doch anstatt die Altgeräte einzutauschen (gegen neue PCs), wurden diese an soziale Initiativen abgegeben. 30 Geräte gingen an den Verein Startbahn in Bad Vöslau, eines der größten Beschäftigungsprojekte Niederösterreichs, wo Menschen mit Problemen am Arbeitsmarkt eine neue Chance erhalten. Die restlichen technischen Geräte wurden AFB übergeben, ein technischer Sozial-Betrieb. Dort werden sie aufbereitet und in Folge weiterverkauft. „Wir können damit viel Gutes tun“, betont Wieser bei der Übergabe der Geräte an Startbahn-Vorstand Gerhard Posset und AFB-Chef Dieter Hundstorfer.

Rückfragen & Kontakt:

Gernot Buchegger, Pressesprecher des AK Niederösterreich-Präsidenten, Mobil: 0664-8134801

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001