NEOS Wien ad Hora: Auch das angebliche Duell SPÖ vs FPÖ ist keines

Meinl-Reisinger: „Politik bedeutet für uns nicht, Duelle zu inszenieren, sondern, etwas für die Bürgerinnen und Bürger der Leopoldstadt zu bewegen“

Wien (OTS) - Mit der Warnung vor einem inszenierten Duell zwischen FPÖ und Grüne in der Leopoldstadt habe der Bezirksvorsteher Karlheinz Hora gezeigt, worum es ihm wirklich geht: „Dieses Klammern an Macht, Einfluss und Mandaten widert mich an. Vor einem Duell zu warnen und gleichzeitig ein eigenes mit der FPÖ auszurufen, zeigt wieder einmal, dass die SPÖ in Wien alles tut, um ihre Pfründe zu sichern“, so NEOS Wien Landessprecherin Beate Meinl-Reisinger.

„Wenn man die heutige Aussendung von Hora liest, könnte man meinen, dass ihm der Angstschweiß auf der Stirn steht – jedoch wird dieser inszenierte Zirkus die Leopoldstadt nicht weiter bringen. Besser wäre es, den Posten des zweiten Bezirksvorsteherstellvertreters ganz abzuschaffen, dann hätte die FPÖ auch keine Wahlwiederholung vom Zaun brechen müssen. Befreien wir die Leopoldstadt von dieser alten Art Politik zu machen – am 18. September 2016. Sei mutiger!“

Rückfragen & Kontakt:

NEOS
+43 1 522 5000
presse@neos.eu
www.neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEO0001