Doppelgänger von Peter Alexander gesucht! Dritte Folge der neuen „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ am 18. Juli

Mit sieben neuen Singles zwischen 35 und 69 aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark

Wien (OTS) - In der dritten Sendung der 20. Staffel von „Liebesg’schichten und Heiratssachen“ porträtiert Elizabeth T. Spira am Montag, dem 18. Juli 2016, um 20.15 Uhr in ORF 2 sieben weitere einsame Herzen auf Partnersuche (Dakapo am Dienstag, dem 19. Juli, um 12.15 Uhr in 3sat). Die vier Damen und drei Herren aus Wien, Niederösterreich, Oberösterreich, Kärnten und der Steiermark sind zwischen 35 und 69 Jahre alt, darunter auch Kindermädchen Christl als jüngster Single des Abends: Ihr Traummann ist ein Doppelgänger von Peter Alexander!

Auf jeden Fall aber sucht die junge Niederösterreicherin einen „lieben, netten Mann, der mir den Alltag versüßt“. Die meisten Männer, die Christl kennengelernt hat, haben geklammert oder waren extrem eifersüchtig. Daher haben die Beziehungen nicht so lange gehalten. Als Löwin – im Sternzeichen – „bin ich sehr temperamentvoll und freiheitsliebend“. Christl träumt von einem charismatischen, humorvollen und romantischen Mann – und im Traum inbegriffen ist eine Hochzeit in Weiß.

Jakob, 39-jähriger IT Projektleiter aus Wien-Simmering, sucht eine Frau, die seine Leidenschaften – das Motorradfahren und das Reisen – teilt. Jakob ist ein Motorradfreak und sein Hobby sorgte in ehemaligen Beziehungen oft für Streit: Er nehme sich zu viel Zeit für das Motorrad und zu wenig für die Liebe. Der junge Mann ist ein Genießer: „Ich habe ein Faible für Kochen und gutes Essen.“ Vor allem Cocktails und Süßigkeiten haben es ihm angetan. Jakob sehnt sich nach einer eigenen Familie und Kindern – wenn nicht immer wieder die Motorradleidenschaft dazwischen käme. „Man muss nicht verrückt sein, um es mit mir auszuhalten, aber es ist vermutlich ganz hilfreich.“

Pensionistin Brigitte aus Kärnten, 58, sucht einen Mann, „der gerne kuschelt“. Sie war mit einem Mann zusammen, der um 17 Jahre älter war. „Ich war zu viel allein mit meinem Kind.“ Der Nächste war Vertreter, sie hat ihn mit einer anderen im Auto erwischt. „Ich habe ihn sofort rausgeschmissen. Und der Dritte war zu eifersüchtig.“ Und bei allen ihren Exmännern fehlte Brigitte die Romantik, nach der sie sich so sehnt. „Ich will mich anlehnen können und auf ihn aufschauen.“

Robert, 65 Jahre alt, Büchsenmacher aus Oberösterreich, sucht eine Frau, „die zu mir passt, was nicht schwierig ist, denn ich bin sehr anpassungsfähig und kann gut auf Frauen eingehen“. Er ist seit zwei Jahren allein. Seine Frau hat ihn, nach 28 Ehejahren, für den Nachbarn verlassen, die Enttäuschung war groß. Robert hat vielleicht zu viel gearbeitet und zu wenig Zeit für sie gehabt. Jetzt will er „alles, was zu einer Beziehung dazugehört“. Und „einen Gesprächspartner, mit dem ich reden kann. Ich bin überzeugt, die passende Frau zu finden.“

Die Grazer Pensionistin Wanda, 61, sucht einen „charismatischen, spirituellen, charmanten Partner, der eine Liebe zum Campen hat. Spirituell und charismatisch soll er sein, damit ich ihn bewundern kann.“ Wanda war 18 Jahre verheiratet. Das Problem: Er war Alkoholiker. Und es hat lange gedauert, bis sie die Trennung wagte. Seit eineinhalb Jahren lebt sie nun allein. Nun wünscht sich die Steirerin eine neue Liebe.

Karl, 61-jähriger Pensionist aus Niederösterreich, sucht eine Beziehung zu einer Frau. Seit einem Jahr ist er allein. „Es war nicht so einfach. Die Frau hat auf einmal Schluss gemacht. Sie war wahrscheinlich nicht leidenschaftlich genug.“ Er war nur fünf Monate mit ihr zusammen. Aber es gab auch eine lange Partnerschaft in seinem Leben: eine 18-jährige Ehe. Warum die Scheidung? „Ich bin konfliktfeindlich. Ich weiche jedem Konflikt aus. Meine Frau war die Chefin in der Beziehung. Sie war einfach besser als ich. Und eines Tages war ihr das alles zu viel.“ Karl wünscht sich eine neue Liebe, denn „eine Beziehung ist ein Rückhalt im Leben“.

Aus Niederösterreich kommt auch Pensionistin Mizzi, 69 Jahre alt. Sie sucht einen „netten, etwas jüngeren Mann“. Ihr „Lebensabschnittspartner“, mit dem sie eine 31-jährige Beziehung hatte, „hat mich vor drei Jahren gegen eine Jüngere ausgetauscht. Ich stand mit 66 Jahren auf der Straße. Mir ging es am Anfang sehr, sehr schlecht.“ Heute lebt sie mit einer Freundin in einer „Altweiber-Wohngemeinschaft“. Mizzi möchte mit keinem Mann mehr zusammenwohnen. „Ich hätte gerne ein- bis zweimal in der Woche eine schöne Stunden-Beziehung.“ Und wenn er „etwas jünger ist, hätte ich auch nichts dagegen“.

Die aktuelle „Liebesg’schichten und Heiratssachen“-Staffel ist eine Produktion des ORF, hergestellt von Wega Film. Nach der TV-Ausstrahlung sind die Sendungen auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0008