Blecha zu TTIP: Verhandlungen müssen beendet werden!

TTIP ist Gefahr für alle EuropäerInnen – EU-Kommission muss Geheim-Verhandlungen mit den USA sofort und endgültig beenden

Wien (OTS) - „Schluss mit TTIP! Die Menschen in Europa sind gegen das Freihandelsabkommen zwischen den USA und der EU! Die EU-Kommission ist dringend aufgefordert den Willen der Menschen endlich zu respektieren und die Verhandlungen sofort zu beenden!“, stellt Karl Blecha, Präsident des Pensionistenverbandes Österreichs (PVÖ) zu den aktuell diese Woche laufenden TTIP-Verhandlungen klar. ****

„Auch wenn die EU-Kommission und ihre amerikanischen Verhandlungspartner alles versuchen um die Verhandlungen möglichst geheim und hinter verschlossener Türe abzuhalten, so sind in den letzten Monaten doch erschreckende Details durchgesickert, die das wahre Gesicht der Freihandelslüge entlarven! Das Inkrafttreten von TTIP würde Österreichs hohe Standards bei Lebensmitteln, im Konsumentenschutz, bei Öffentlichen Dienstleistungen und bei Sozialleistungen aushöhlen! Durch TTIP hinge die EU am Gängelband amerikanischer Großkonzerne, die USA könnten enormen Druck auf Europa ausüben und planen offensichtlich auch dies zu tun. So ist z.B bereits durchgesickert, dass die wirtschaftlich so wichtigen Exporte der europäischen Autoindustrie in die USA erschwert werden sollen, wenn Europa sich weigert den Weg für amerikanische Agrarprodukte wie Gen-Soja und Hormon-Fleisch freizumachen. Weiter soll beim Zugang zu Strom-Netzen nicht zwischen Energie-Arten unterschieden werden – ein klarer Freifahrtschein für Atom-Strom!“, kritisiert der Präsident der größten und mitgliederstärksten Seniorenorganisation Österreichs und stellt unmissverständlich klar: „Die TTIP-Geheim-Verhandlungen müssen sofort und endgültig beendet werden. Dass ‚Drüberfahren‘ über die Interessen der Menschen und der Ausschluss der nationalen Parlamente ist ein demokratiepolitischer Skandal! Die EU-Kommission darf den Protest der europäischen Bevölkerung nicht länger ignorieren und damit die ‚Exit-Bewegungen‘ in Europa befeuern. Die EU muss sich wieder stärker auf ihren Grundgedanken besinnen und die Interessen der Menschen ernst nehmen. Denn die Union kann nur dann funktionieren, wenn die Menschen hinter ihr stehen!“ (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Pensionistenverband Österreichs
Mag. Susanne Ellmer-Vockenhuber, Bakk.
Tel.: 01/313 72 31
E-Mail: susanne.ellmer@pvoe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PVO0001