Niedermühlbichler: 750 Mio. Euro für Ausbau von Ganztagsschulen sind Win-win-win-Situation für Kinder, Familien und Wirtschaft

Insgesamt eine Mrd. Euro für Bildung, Forschung und Innovation sind Investition in die Zukunft und für mehr Arbeitsplätze

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Bundesgeschäftsführer Georg Niedermühlbichler begrüßt die heutige Einigung im Ministerrat, nach der die Abschlagszahlung aus der Bankenabgabe in Höhe von einer Mrd. Euro in Bildung, Forschung und Innovation investiert wird. Dass 750 Mio. Euro davon in den Ausbau von Ganztagsschulen investiert werden, ist für Niedermühlbichler eine „Win-win-win“-Situation: „Gerade der Ausbau von Ganztagsschulen – jedes Kind soll bis 2025 im Umkreis von 20 Kilometern eine solche zur Verfügung haben – schafft bessere Chancen für unsere Kinder, erleichtert die Vereinbarkeit von Familie und Beruf für die Eltern und bringt nicht zuletzt mehr gemeinsame Familienzeit, weil Lernen und Aufgaben in der Schule erledigt werden.“ Darüber hinaus kurbelt der Schulausbau die Wirtschaft an. „Investitionen in Bildung, Forschung und Entwicklung sind Investitionen in unsere Zukunft. Denn das sind die Rohstoffe unseres Landes, auf denen wir aufbauen können“, so Niedermühlbichler am Dienstag gegenüber dem SPÖ-Pressedienst. ****

In Forschung, Entwicklung und Innovation werden ca. 250 Millionen Euro investiert. „Österreich hat, wenn es um innovative Technologien geht, die Nase vorn – um diesen Vorsprung weiter auszubauen, ist es wichtig, Geld in diese Bereiche zu stecken, auch, um mehr Arbeitsplätze zu schaffen“, so der SPÖ-Bundesgeschäftsführer. Diese Investitionen ergänzen zudem die Intentionen des erst vergangene Woche beschlossenen Maßnahmenpakets für Start-ups. (Schluss) bj/ps

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSK0001