Leopoldstadt: Filmabend „Der Staat gegen Fritz Bauer“

Informationen zum Wanderkino „VOLXkino“: 0699/128 71 500

Wien (OTS/RK) - Das mobile Lichtspieltheater „VOLXkino“ zeigt am Mittwoch, 13. Juli, in der Leopoldstadt in der Tempelgasse 5 den Film „Der Staat gegen Fritz Bauer“ (DE 2015, Regie: Lars Kraume). In diesem Streifen bekommt Generalstaatsanwalt Fritz Bauer zwölf Jahre nach dem Ende des Krieges einen Hinweis auf das Versteck des SS-Obersturmbannführers Adolf Eichmann, wird aber bei seinen Ermittlungen massiv behindert. Die Vorführung beginnt um 21.00 Uhr. Der Eintritt ist kostenlos. Information: Telefon 0699/128 71 500 („Hotline“).

Gratis-Kino in den Bezirken Ottakring und Landstraße

Organisiert wird die jährliche Sommer-Tournee des „VOLXkinos“ durch den Verein „St. Balbach Art Produktion“. Am Donnerstag, 14. Juli, ist das Wanderkino in Ottakring zu Gast und führt ab 21.00 Uhr in der Yppengasse den Film „A Perfect Day“ (ES 2015, Regie: Fernando Leon de Aranoa, O.m.U.) auf. Im Zentrum dieses Streifens stehen vier Mitarbeiter einer Hilfsorganisation, die einen Leichnam aus einem Brunnen bergen sollen. Gleichfalls in der Yppengasse spielt das ambulante „VOLXkino“ am Freitag, 15. Juli, den Streifen „My Sweet Pepperland (FR/DE(IQ 2013, Regie: Hiner Saleem, O.m.U.), wobei die Handlung der schwarzhumorigen Gesellschaftssatire als „Wild West a la Kurdistan“ beschrieben wird. Beginn der Vorstellung: 21.00 Uhr. Traditionell ist der Zutritt in das „VOLXkino“ gratis.

In weiterer Folge läuft im „VOLXkino“ am Samstag, 16. Juli, in der Landstraße beim Schweizergarten (Schweizer-Garten-Straße, Heeresmuseumsstraße) der Film „Freundschaft“ (AT 2006, Regie: Rupert Henning). Hier setzen sich Hinterbliebene eines „roten Urgesteins“ mit dessen seinerzeitigem Tun auseinander und ein „satirisch-ironischer Schlagabtausch“ zwischen Vater und Sohn bleibt nicht aus. Start der Freiluft-Vorstellung ist um 21.00 Uhr (Eintritt frei). Auskünfte: Telefon 219 85 45/80, E-Mail office@volxkino.at.

Allgemeine Informationen:
Mobiles Lichtspieltheater „VOLXkino“
(Verein „St. Balbach Art Produktion“):
www.volxkino.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001