Die EURO 2016 im ORF: 1,6 Millionen bei Finale, insgesamt 6,4 Mio. via ORF eins live dabei, bis zu 300.000 pro Tag bei Public Viewings

Aktuelle Umfrage: 85 Prozent der Befragten mit ORF-Berichterstattung zufrieden

Wien (OTS) - Eine mehr als erfreuliche Bilanz zieht der ORF am Tag nach dem großen Finale der EURO 2016 in Frankreich: An den ORF-Bildschirmen und den mehr als 400 Public-Viewing-Locations in ganz Österreich wurde ein Millionenpublikum erreicht, zusätzlich attestiert eine aktuelle Umfrage dem ORF Topwerte für seine EURO-Berichterstattung.

Für ORF-Generaldirektor Dr. Alexander Wrabetz „hat der ORF bei der EURO einmal mehr eindrucksvoll gezeigt, wie er Großevents zu covern versteht. Mit dem schönsten TV-Studio von Paris, lockeren Präsentatorinnen und Präsentatoren, Moderatorinnen und Moderatoren und Experten sowie dem Team in Mallemort direkt bei der Nationalmannschaft wurden alle Sportfans allein im Fernsehen täglich bis zu 12 Stunden lang topinformiert. Mit der Radio-Berichterstattung, vertiefenden Infos via ORF.at und TELETEXT wurde hier ein Komplettangebot bereitgestellt, wie es hierzulande nur der ORF zu bieten imstande ist. Bei den Public Viewings hat der ORF sprichwörtlich ganz Österreich vor den (Groß-)Bildschirmen versammelt.“ Darüber hinaus zeigt sich der ORF-Generaldirektor „erfreut, dass uns eine aktuell vorliegende Studie bestätigt: Mit diesem Angebot sind wir den Ansprüchen der Fußballfans in Österreich mehr als nur gerecht geworden, sie stellen unserer Performance ein exzellentes Zeugnis aus. Mein Dank geht an das ORF-EURO-Team in Frankreich und in Wien, umso mehr, als es nun für alle heißt: Nach der EURO ist vor Olympia.“

Bemerkenswerte Zahlen

Bis zu 1,631 Millionen waren beim gestrigen Finale Portugal – Frankreich via ORF eins live (in der ersten Halbzeit) dabei. Im Schnitt wollten sich die zweite Halbzeit 1,546 Millionen Fußballfans bei 55 Prozent Marktanteil (58 bzw. 66 Prozent in den Zielgruppen E-49 bzw. E-29 Jahre) nicht entgehen lassen.

Insgesamt waren über die gesamte EURO 6,358 Millionen Österreicherinnen und Österreicher (weitester Seherkreis) via ORF eins bei zumindest einem der EM-Spiele dabei, das entspricht 87 Prozent der heimischen TV-Bevölkerung ab 12 Jahren. Bei gleich 12 EM-Spielen wurde die Millionengrenze überschritten, den Topwert erreichte die Partie Portugal – Österreich am 18. Juni mit bis zu 1,860 Millionen Zusehern. Das Spiel Österreich – Ungarn am 14. Juni war mit 1,724 Millionen Zuschauern das meistgesehene Fußballspiel im Vorabend seit Einführung des ORF-Teletests. Bis zu 300.000 Fußballfans pro Spiel sahen die ORF-Übertragungen zusätzlich an den Public-Viewing-Locations.

Bemerkenswert: Einmal mehr hat sich gezeigt, dass bei Großevents Fußball-Fantum keine Frage des Geschlechts ist, zeigt sich das Verhältnis zwischen Männern und Frauen 60:40 als EURO-Seher/innen doch recht ausgeglichen. Mit im Schnitt 41 Prozent Marktanteil waren übrigens die Salzburger die eifrigsten EM-Schauer, dicht gefolgt von Oberösterreich und dem Burgenland mit je 40 Prozent.

Die Top-fünf-EURO-Spiele

Portugal – Österreich (18. Juni)
1,816 Millionen Zuschauer, 62 Prozent Marktanteil

Österreich – Ungarn (14. Juni)
1,724 Millionen Zuschauer, 60 Prozent MA

Island – Österreich (22. Juni)
1,678 Millionen Zuschauer, 66 Prozent MA

Finale: Portugal – Frankreich (10. Juli)
1,546 Millionen Zuschauer, 55 Prozent MA

Deutschland – Italien (2. Juli)
1,357 Millionen Zuschauer, 50 Prozent MA

Aktuelle ORF-Umfrage zur EURO: 85 Prozent der Befragten zufrieden, ORF-Berichterstattung im Vergleich mit anderen Sendern vorne

Eine im Auftrag des ORF von Integral durchgeführte Studie (Befragungszeitraum 4. bis 9. Juli 2016, 500 telefonische Interviews) stellt der ORF-Berichterstattung zur EURO 2016 ein hervorragendes Zeugnis aus: Die Sendungen im ORF-Fernsehen werden im Schnitt mit 1,9 beurteilt (1=sehr zufrieden, 5=überhaupt nicht zufrieden), ebenso die Berichterstattung im ORF TELETEXT (1,9) und in der ORF-TVthek (1,9). ORF-Radio und ORF-Internet kommen jeweils auf 2,0. Insgesamt waren 85 Prozent des befragen Publikums mit der ORF-Berichterstattung zur EURO in allen Medien sehr bzw. eher zufrieden (Mittelwert 1,8).

Im Vergleich jener Sender, die die Spiele der EURO übertragen haben, ist die Zufriedenheit mit den ORF-Live-Übertragungen mit einer Bewertung von im Schnitt 1,7 am höchsten. Sehr gute Bewertungen erzielt auch das ORF-TV-Studio mit Blick auf den Eiffelturm: 84 Prozent der Befragten hat es sehr gut bzw. gut gefallen (Mittelwert 1,8).

25 Prozent aller Befragten haben zumindest ein Spiel der EURO 2016 außer Haus, also z. B. in einer Fan-Arena, auf einer öffentlichen Großleinwand oder in einem Lokal, mitverfolgt – das entspricht rund 1,9 Mio. Österreicherinnen und Österreichern ab 14 Jahren. Von jenen, die Public Viewing genutzt haben, wurden im Schnitt 4,2 Spiele außer Haus gesehen.

Acht Millionen Besuche bei den ORF-Public Viewings

Die mehr als 400 ORF-Public-Viewings in ganz Österreich wurden insgesamt rund acht Millionen Mal besucht. Basierend auf der aktuellen ORF-Umfrage zur EURO, wonach jede/r PV-Besucher/in im Schnitt 4,2 Spiele „öffentlich“ verfolgt hat, ergibt das rund 1,9 Millionen Fußballfans, die sich die EURO-Spiele (auch) via Public Viewing angesehen haben. Zu den Topbegegnungen und sämtlichen Österreich-Spielen mussten die größten Locations (ORF eins FANARENA Rathausplatz, ORF eins FANARENA Strandbar Hermann etc.) wegen Überfüllung geschlossen werden. An diesen Spitzentagen sahen bis zu 300.000 Menschen die ORF-eins-Übertragungen via Public Viewings.

Der erstmals vom ORF für die UEFA durchgeführte Lizensierungsprozess der Public Viewings funktionierte einwandfrei, durch die regionale Abwicklung (nicht wie sonst zentral durch die UEFA) konnten Veranstalter rasch und unkompliziert informiert werden und der Prozess somit einfach abgeschlossen werden.

Erfolgreiche EM-Bilanz für ORF.at und ORF TELETEXT

Die Angebote des ORF.at-Netzwerks zur UEFA EURO 2016 mit aktuellen Storys, umfassenden Videoangeboten, Spielanalysen, Live-Ticker/Live-Scores u. v. m. wurden von den Userinnen und Usern intensiv genutzt: Von insgesamt rund drei Millionen Clients wurden in rund 16,5 Millionen Besuchen 95 Millionen Seitenabrufe auf den Fußballangeboten des ORF.at Networks getätigt.

Die auf der ORF-TVthek und sport.ORF.at angebotenen Videos wurden vom Publikum ebenfalls sehr stark genutzt – so erzielten die Live-Streams und Video-on-Demand-Angebote (v.a. Highlight-Videos der Spiele) bis inklusive 7. Juli insgesamt 9,4 Millionen Videoabrufe (Daten zum Finale liegen noch nicht vor).

Die Seiten des ORF TELETEXT-Specials (Seite 260-278) erzielten vom 10. Juni bis 10. Juli 9,4 Millionen Aufrufe. Die Sport-Topstorys (Seite 203 bis 209) informierten ebenfalls zum Großteil über die Fußball-EM und wurden insgesamt 19 Millionen Mal aufgerufen.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0011