Konzertveranstaltungen in Niederösterreich

Vom Meisterkonzert in Lilienfeld bis zur EAV unplugged in Melk

St. Pölten (OTS/NLK) - Mit einem Meisterkonzert mit Studenten der Klasse Alexandra Rappitsch setzt die 35. Internationale Sommerakademie Lilienfeld am Mittwoch, 13. Juli, ihr Konzertprogramm fort. Ab 20 Uhr gelangen bei diesem Kammermusikabend im Dormitorium Streichquartette und Klaviertrios von Wolfgang Amadeus Mozart, Felix Mendelssohn-Bartholdy und Johannes Brahms zur Aufführung; dazu liest Heinz Heistinger Lyrik von Helen De Pastel. Am Donnerstag, 14. Juli, folgt ab 19.30 Uhr im Cellarium ein Dozentenkonzert u. a. mit dem Amadeus Brass Quintett, am Freitag, 15. Juli, ab 19.30 Uhr in der Stiftsbasilika und danach im Dormitorium bzw. am Samstag, 16. Juli, ab 19 Uhr im Dormitorium je ein Abschlusskonzert der Kursteilnehmer sowie am Sonntag, 17. Juli, ab 10 Uhr in der Stiftsbasilika die Abschlussfestmesse der Sommerakademie. Nähere Informationen bei der Internationalen Sommerakademie Lilienfeld unter 0676/971 20 42, e-mail office@musikkurse.at und www.musikkurse.at.

Am Mittwoch, 13. Juli, werden auch mit Luka Udjbinac die Aperitifkonzerte im Rahmen des musikalischen Begleitprogramms „querfeld1" der Festspiele Stockerau fortgeführt. Darauf folgen am Donnerstag, 14. Juli, das Duo Alve, am Freitag, 15. Juli, das Duo Agorà und am Samstag, 16. Juli, La Ragazza. Beginn im Open-Air-Foyer vor der Festspielbühne ist jeweils um 18.30 Uhr; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bei den Festspielen Stockerau unter 02266/676 89 und www.festspiele-stockerau.at.

Am Donnerstag, 14. Juli, steht ab 16 Uhr in der Residenz Bad Vöslau das Konzert „Klavier zu vier Händen“ auf dem Programm. Nähere Informationen bei der Tourist Info Bad Vöslau unter 02252/761 61-45, e-mail stadtgemeinde@badvoeslau.at und www.badvoeslau-tourismus.

Im Rahmen des Festivals Retz spielt Pavel Šporcl, begleitet von Matthias Fletzberger am Klavier, am Donnerstag, 14. Juli, ab 20 Uhr im Innenhof des Dominikanerklosters Retz die ersten neun Violinsonaten von Wolfgang Amadeus Mozart. Am Freitag, 15. Juli, folgt ab 22 Uhr in der K&K Weinprüfstelle ein Konzert von Agnes Palmisano, ehe am Samstag, 16. Juli, zu einer Wanderung zum Heiligen Stein geladen wird: Treffpunkt ist um 9.30 Uhr beim Tourismusbüro Retz, ab 11 Uhr gibt das Ensemble Antonín Stehlík inmitten der Weingärten bei Oberretzbach ein traditionelles Zymbalkonzert. Ab 22 Uhr bringen dann die Harfenistinnen Lucie Delhaye und Anna Steinkogler wiederum im Innenhof des Dominikanerklosters unter dem Titel „De Nymphes et de Bacchanales“ Meisterwerke der spanischen und französischen Musikliteratur zur Aufführung. Nähere Informationen bzw. Karten beim Festival Retz unter 02942/2223-52, e-mail office@festivalretz.at und www.festivalretz.at.

Bei der „Sommerszene Mistelbach" gibt es - jeweils bei freiem Eintritt - am Donnerstag, 14. Juli, „Musik aus der Dose“ und am Freitag, 15. Juli, einen Auftritt von The Hep Gents. Am Samstag, 16. Juli, wartet dann ein „Best of Musicals“; Beginn im Sportzentrum Mistelbach ist jeweils um 20.30 Uhr. Nähere Informationen bzw. Karten unter 02572/2515-5261 und www.sommerszene-mistelbach.at.

Am Freitag, 15. Juli, spielt das European Brass Ensemble unter der Leitung von Thomas Clamor ab 20 Uhr im Prälatenhof von Stift Melk Musik von Ray Farr, Stephan Hodel, Simon Dobson und Modest Mussorgsky. Nähere Informationen und Karten beim Stift Melk unter 02752/555-230, e-mail kultur@stiftmelk.at und www.stiftmelk.at.

Ebenfalls am Freitag, 15. Juli, wird Schloss Ulmerfeld zum Rockschloss, wenn Kidney Machines, Nemesis Affair, Parkinson Medication turned us into Gambling Gay Sex Thieves, Why Goats Why und die Stereo Bullets, fünf Bands aus der näheren Umgebung, Musik von Acoustic Comedy bis zu Heavy Metal präsentieren. Beginn im Schlosshof ist um 19 Uhr; nähere Informationen und Karten beim Kultur- und Tourismusbüro Amstetten unter 07472/601-454, e-mail info@amstetten.at und www.amstetten.at.

Am Freitag, 15. Juli, findet auch ab 19 Uhr in der Fachschule Unterleiten in Hollenstein an der Ybbs der Abschlussabend der Musikantenwoche 2016 mit Märschen, Ländlern und Polkas statt. Der Eintritt ist frei; nähere Informationen bei der Fachschule Unterleiten unter 02732/850 15.

Im Rahmen des Festivals „Glatt & verkehrt“ kommt es am Freitag, 15. Juli, ab 20 Uhr im Schloss zu Spitz an der Donau zu zwei Premieren in einem Doppelkonzert: Zur Wachauerin präsentiert die neue CD „ka gmahde wiesn", das Kollegium Kalksburg hat gemeinsam mit Antonio Fian speziell für „Glatt & verkehrt“ das literarisch-musikalische Programm „Das Traummännlein kommt“ erarbeitet. Am Samstag, 16. Juli, folgen, ebenfalls ab 20 Uhr als Open-Air-Konzert im Schloss zu Spitz, Erwin Steinhauer & Klezmer Reloaded Extended mit dem aktuellen Hermann-Leopoldi-Abend „Ich bin ein Durchschnitts-Wiener“. Zudem wird am Freitag, 15. Juli, ab 19 Uhr im Stift Göttweig unter dem Titel „Werkstatt-Reprisen“ zum Abschlussabend der Musikwerkstat geladen; der Eintritt ist frei. Nähere Informationen bzw. Karten bei „Glatt & Verkehrt" unter 02732/90 80 33, e-mail tickets@glattundverkehrt.at und www.glattundverkehrt.at.

Die Schallaburg verwandelt sich im Rahmen der aktuellen Ausstellung „Die 70er - Damals war Zukunft“ am Freitag, 15. Juli, ab 20 Uhr erstmals zu einer „70er Sommernachtsdisco“. Weitere Termine gibt es an den Freitagen 19. August und 16. September jeweils ab 20 Uhr. Nähere Informationen bei der Schallaburg unter 02754/6317, e-mail office@schallaburg.at und www.schallaburg.at.

„Swingin' Hollywood" lautet am Samstag, 16. Juli, das Motto eines weiteren Sommerkonzerts auf Schloss Grafenegg, wo Andrej Hermlins Swing Dance Orchestra ab 20 Uhr im Wolkenturm Werke von Benny Goodman, Duke Ellington, Glenn Miller u. a. zur Aufführung bringt. Nähere Informationen und Karten beim Schloss Grafenegg unter 02735/5500, e-mail tickets@grafenegg.com und www.grafenegg.com.

Organist Ekkehard Heil gestaltet am Samstag, 16. Juli, ab 11 Uhr in der Töpperkapelle Neubruck ein Konzert im Rahmen der Reihe „Musikalische Kostbarkeiten". Der Eintritt ist frei; nähere Informationen beim Eisenstraße-Büro unter 07482/204 40, e-mail presse@eisenstrasse.info und www.eisenstrasse.info.

Im Theater Reichenau spielen Katia und Marielle Labèque am Sonntag, 17. Juli, ab 11 und 19.30 Uhr „Musik für zwei Klaviere“ aus dem 19. und 20. Jahrhundert von Pjotr Iljitsch Tschaikowsky, Johannes Brahms, Antonín Dvořák u. a. Nähere Informationen und Karten bei den Festspielen Reichenau unter 02666/525 28, e-mail festspiele@festspiele-reichenau.com und www.festspiele-reichenau.com.

Am Sonntag, 17. Juli, wird auch im Rahmen der „Badener Schuberttage" des Franz-Schubert-Instituts Baden ein weiterer Liederabend im Stift Heiligenkreuz veranstaltet. Beginn ist um 17 Uhr; Eintritt: freie Spende. Nähere Informationen beim Franz-Schubert-Institut Baden unter 02252/818 12.

Ebenfalls am Sonntag, 17. Juli, bestreitet der Organist Reinhold Meyer gemeinsam mit dem Instrumentalensemble vari.art ab 12 Uhr in der Basilika Sonntagberg ein Orgelmittagkonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach und Georg Friedrich Händel. Eintritt: freiwillige Spende für die Erhaltung der Orgel; nähere Informationen bei der Pilgerinformation Sonntagberg unter 07448/215 72, e-mail sonntagberg@stift-seitenstetten.at und www.sonntagberg.at.

Mit der TMK St. Leonhard am Wald wird am Sonntag, 17. Juli, die diesjährige Reihe der Konviktgartenkonzerte in Waidhofen an der Ybbs fortgesetzt. Beginn ist um 10 Uhr; nähere Informationen bei der Stadtgemeinde Waidhofen an der Ybbs unter 07442/511 und www.waidhofen.at.

Schließlich laden die Sommerspiele Melk am Sonntag, 17. Juli, ab 10 Uhr zu einer Matinèe mit Brunch, bei der das Kollegium Kalksburg, Antonio Fian und Martin Zrost in der Wachauarena Melk unter dem Titel „A Höd is a Schiggsoi“ die „Odyssee“ auf Wienerisch darbieten. Am Dienstag, 19. Juli, spielen dann Klaus Eberhartinger, Kurt Keinrath und Franz Kreimer ab 20.15 Uhr EAV unplugged. Nähere Informationen und Karten bei den Sommerspielen Melk unter 02752/540 60, e-mail office@wachaukulturmelk.at und www.sommerspielemelk.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
02742/9005-12175
www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0006