Wien-Donaustadt: 16-jähriger Mann beim Schwimmen in der Neuen Donau ertrunken

Wien (OTS) - Polizisten wurden am 7. Juli 2016 um 16.30 Uhr zur Neuen Donau (Kilometer 11,4) gerufen, da ein junger Mann im Wasser untergegangen sei. Laut Angaben seiner Begleiter wollte er schwimmen gehen. Sofort nach Betreten des Wassers ging der 16-Jährige unter und tauchte nicht mehr auf. Da auch seine Begleiter Nichtschwimmer waren, holten sie unverzüglich Hilfe und verständigten die Einsatzkräfte. Um ca. 17.20 Uhr konnten die Einsatztaucher der Berufsfeuerwehr Wien den jungen Mann bergen. Die anwesende Notärztin konnte nur noch den Tod des 16-Jährigen feststellen. Dem aktuellen Ermittlungsstand zufolge dürfte es sich um einen Unfall gehandelt haben.

Rückfragen & Kontakt:

Landespolizeidirektion Wien - Büro Öffentlichkeitsarbeit
Pressesprecher Patrick Maierhofer
+43 1 31310 72121
lpd-w-ref-pressestelle@polizei.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPO0003