ARBÖ: Nach schwerem Unfall auf A8: 15 km Stau am letzten Schultag in Oberösterreich!

Der Weg zum Zeugnis war in Oberösterreich nicht leicht. Ein schwerer Unfall blockierte die Innkreis Autobahn in Richtung Wels für mehrere Stunden!

Wien (OTS) - Kurz nach 6:30 Uhr kam es heute auf der Innkreis Autobahn (A8) zu einem folgenschweren Unfall, bei dem auch mehrere Personen verletzt wurden. Laut ARBÖ waren zwischen Haag am Hausruck und der  Anschlussstelle Meggenhofen/Gallspach mehrere PKWs, ein Kleintransporter und ein 40 t schwerer LKW kollidiert. Die notwendige Konsequenz: eine Totalsperre der A8 in Fahrtrichtung Wels. Binnen kürzester Zeit bildete sich ein Stau, der in rasch eine Länge von 15 km annahm. Die Polizei reagierte schnell und konnte nachkommende Fahrzeuge über die Rieder Straße (B141), die Innviertler Straße (B137) und die Gallspacher Straße (B135) umleiten.

Kurz vor 9 Uhr gab es dann erstmals Entwarnung und ein Fahrstreifen konnte für den Verkehr wieder freigegeben werden. Unmittelbar danach, kurz nach 9 Uhr, dann der nächste Rückschlag. Der ARBÖ bestätigte die nächste Unfallmeldung auf der A8 am Weg nach Wels. Erneut gab es einen Unfall zwischen Haag am Hausruck und Meggenhofen. Erneut wurden mehrere Fahrstreifen gesperrt, was den ohnehin sehr langsam auflösenden Stau des Unfalls davor, noch weiter im wahrsten Sinne des Wortes in die Länge zog. So bekam die Zeugnisverteilung in Oberösterreich – sofern man rechtzeitig an seiner Schule ankam -  leider einen sehr faden Beigeschmack.

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ Interessenvertretung, Kommunikation & Medien
Informationsdienst
Tel.: 0043(0)50 123 123
id@arboe.at
www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0002