SPÖ-Wimmer: „Wir lassen uns durch die NEOS die Arbeiterkammer nicht zerstören!“

AK ist starker Schutzschirm für die Interessen der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer in Österreich

Wien (OTS) - Die NEOS, allen voran ihr „Sozial“sprecher Norbert Loacker haben in den letzten Tagen im Parlament wieder ihr wahres Gesicht gezeigt: Sie forderten zum Beispiel Verschärfungen speziell für arbeitslose Menschen mit kleinen Kindern. „Den NEOS geht es ausschließlich darum, die Rechte der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer zu beschneiden oder zu beseitigen, das solidarische Sozialversicherungssystem zu schwächen und generell neoliberale Phantasien zu verbreiten“, bringt es Rainer Wimmer, Industriesprecher der SPÖ, auf den Punkt. In all diesen Zielen haben Loacker und die NEOS in der SPÖ und in den Gewerkschaften entschiedene Gegner. ****

Für Wimmer ist klar: „Loacker weiß, dass die Arbeiterkammer der starke Schutzschirm aller Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer ist. Freilich ist sie ihm deswegen ein Dorn im Auge! Daher kommen seine ständigen Untergriffe, deshalb möchte er diese Interessensvertretung finanziell aushungern.“

„Arbeiterkammer und Gewerkschaft sind für die arbeitenden Menschen starke Verbündete, die sich täglich umfassend und seit Jahrzehnten für ihre Rechte und eine faire Arbeitswelt einsetzen. Die Arbeiterkammer geht sparsam und transparent mit ihren Mitgliedsbeiträgen um, die Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer schätzen die Leistung der Arbeiterkammer und bringen ihr höchstes Vertrauen entgegen“, so Wimmer und hält abschließend in Richtung Loacker fest: „Sie werden diese hervorragende Interessensvertretung für die arbeitenden Menschen nicht zerstören!“ (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0026