Nationalrat – Heinzl: Perfektionsfahrten sorgen für mehr Sicherheit auf Österreichs Straßen

In Zukunft mehr Angebote für mehr Sicherheit

Wien (OTS/SK) - „Mehr Angebote für mehr Sicherheit“ stand laut SPÖ-Verkehrssprecher Anton Heinzl bei der 17. Führerscheingesetzes-Novelle im Vordergrund. So wird es künftig mehr Perfektionsfahrten für die Klassen A1, A2 und A sowie der Motorradausbildung geben. „Als langjähriger Motorradfahrer weiß ich um die Gefahren des Motorradfahrens Bescheid, insbesondere junge, noch nicht so erfahrene MotorradfahrerInnen brauchen mehr Angebote. Fahrpraxis und eine kritische Überprüfung der Fähigkeiten sind das A und O einer guten Führerscheinausbildung“, so Heinzl am Donnerstag im Nationalrat. ****

Es ist als positiv zu bewerten, wenn nun künftig auch Autofahrerklubs diese Perfektionsfahrten neben den klassischen Fahrschulen durchführen können. „Das ist ein positiver Schritt, da mehr Wettbewerb zu niedrigeren Kosten für die KonsumentInnen führen wird“, so Heinzl, wobei an oberster Stelle die hohe Qualität der Ausbildung stehen muss. „Es muss die Qualität der Ausbildung und der AusbildnerInnen sichergestellt werden, außerdem besteht eine Verpflichtung, die Ausbildungsfortschritte zu dokumentieren“, betont Heinzl.

Insgesamt dient die Novelle der höheren Qualität im Ausbildungsbereich und sorgt für mehr Sicherheit auf Österreichs Straßen. „Viel Praxis, hohe Qualität und gute AusbildnerInnen bedeuten mehr Sicherheit und weniger – und hoffentlich bald keine – Verkehrstote“, so Heinzl abschließend. (Schluss) rm

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0023