NEOS zu Katzian: AK hat auch mit halber Kammerumlage volle Schlagkraft für Arbeitnehmer_innen

Gerald Loacker: „Die Arbeiterkammer soll sich auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren – die arbeitsrechtliche Vertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer“

Wien (OTS) - SPÖ-Abgeordneter und GPA-Vorsitzender Wolfgang Katzian befürchtet, dass die Arbeiterkammer in ihrer Funktion als Vertretung der Arbeitnehmer_innen durch eine Halbierung der Arbeiterkammer-Umlage geschwächt würde. „Die AK-Umlagen werden vor allem für Kammerpensionen verwendet, für Neubauten von Kammergebäuden, für Inserate in Millionenhöhe, für TV-Spots und für Produkttests – das bringt zwar den Kammerfunktionären etwas, ganz sicher aber nichts ihren Zwangsmitgliedern“, betont NEOS Sozialsprecher Gerald Loacker.

Die Arbeiterkammer soll sich auf ihre eigentliche Aufgabe konzentrieren – die arbeitsrechtliche Vertretung der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Das ist jedenfalls auch mit einer Halbierung der AK-Umlage möglich. „Durch eine Halbierung der Arbeiterkammer-Umlage ist dann vor allem eines gesichert: Den Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern bleibt dadurch mehr Netto vom Brutto. Und das muss jedenfalls im Interesse aller Kammerfunktionäre und Gewerkschafter sein“, schließt Loacker.

Rückfragen & Kontakt:

Parlamentsklub der NEOS
01 40110-9093
presse@neos.eu
http://neos.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEK0002