Nationalrat – Wittmann: Dienstrechtsnovelle erleichtert Wiedereinstieg für Beamte

Mehr Durchlässigkeit für RichterInnen und Berücksichtigung psychischer Belastung bei Dienstverhinderung

Wien (OTS/SK) - SPÖ-Abgeordneter Peter Wittmann hob heute, Donnerstag, im Nationalrat die Vorzüge der Beamtendienstrechtsnovelle hervor, die eine Umsetzung eines angenommenen Entschließungsantrages darstellt: „Die Novelle ermöglicht, dass Beamte nach längerem Krankenstand auch die Möglichkeit haben, Teilzeit zu arbeiten, wenn sie noch nicht in vollem Umfang arbeiten können“, erklärt Wittmann. Die Stundenauslastung kann um bis zur Hälfte reduziert werden. ****

Darüber hinaus sieht die Novelle vor, dass künftig Beamte bei längerer Dienstverhinderung nicht nur aus physischen Gründen, sondern auch aus psychischen Gründen eine Vergütung bekommen.

Bei VerwaltungsrichterInnen wird es eine Verbesserung bei der Durchlässigkeit geben: „Nach fünf Jahren Praxis kann von der Verwaltungsgerichtsbarkeit in die Straf- und Zivilgerichtsbarkeit gewechselt werden“, so Wittmann. (Schluss) ve/kg/mp

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien
01/53427-275
http://www.spoe.at/impressum

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0017