ORF III am Freitag: Verabschiedung Bundespräsident Heinz Fischer, „Politik live“ und „Zweisitzrakete“ mit Manuel Rubey

Außerdem: „Barbara Rett trifft ...“ in St. Margarethen, „Kulturwetter“ und Studiogast Nina Blum in „Kultur Heute“ sowie drei Folgen „Dolce Vita & Co.“

Wien (OTS) - Nach zwölf Jahren geht am Freitag, dem 8. Juli 2016, die Amtszeit von Bundespräsident Heinz Fischer zu Ende. ORF III Kultur und Information überträgt parallel zu ORF 2 die gemeinsame Festsitzung des Nationalrats und des Bundesrats im Rahmen von „Politik live“ (9.50 Uhr) aus dem historischen Sitzungssaal des Parlaments. Den thematischen Rahmen bilden das von Gerhard Jelinek gestaltete Porträt „Heinz Fischer – Bundespräsident“ (10.50 Uhr), das die politische Karriere des scheidenden Staatsoberhauptes nachzeichnet, sowie ein Exklusivgespräch, das Hugo Portisch mit Bundespräsident Heinz Fischer über „Die Gründung der 2. Republik“ (11.50 Uhr) geführt hat.

Bevor sich am Freitag auch der Nationalrat in die Sommerpause verabschiedet, steht am dritten Plenartag noch die Ratifizierung des Pariser Klima-Abkommens auf der Agenda. ORF III überträgt die Nationalratssitzung ab 13.00 Uhr in voller Länge. Es kommentieren Andreas Heyer, Reiner Reitsamer, Martin Wendel und ORF-III-Chefredakteur Christoph Takacs.

Zu einer neuen Ausgabe von „Kultur Heute“ (19.50 Uhr) begrüßt Peter Fässlacher zunächst Nina Blum, die mit der Premiere des Theaterstücks „Aladin und die Wunderlampe“ am Donnerstag, dem 7. Juli, den „Märchensommer Niederösterreich“ eröffnete. Für die Rubrik „Barbara Rett trifft ...“ stattet die Kulturexpertin diesmal den Opernfestspielen St. Margarethen einen Besuch ab, wo für Gaetano Donizettis „Liebestrank“ eine überdimensionale Jukebox in die Kulisse des Steinbruchs gebaut wurde. Wie es um das „Kulturwetter“ bei den wichtigsten Open-Air-Veranstaltungen des Wochenendes bestellt ist, verrät ORF-Wetterexperte Marcus Wadsak.

Der Freitaghauptabend steht traditionell im Zeichen des österreichischen Films: In der charmanten Liebeskomödie „Zweisitzrakete“ (20.15 Uhr) versucht Manuel Rubey, unter Anleitung seines Mitbewohners (Simon Schwarz) das Herz seiner besten Freundin (Alissa Jung) zu erobern. In der Erscheinung zweier Tauben kommentieren Michael Niavarani und Gerti Drassl das Geschehen.

Den humorvollen Abschluss des Programmabends machen drei Folgen der ORF-Serie „Dolce Vita & Co.“ mit Michael Niavarani in der Rolle des Familienvaters und Restaurantbesitzers Mario Hubinger. Koch Boris will seiner Freundin Sandra einen Heiratsantrag machen. Die Geheimniskrämerei lässt in ihr aber den Verdacht aufkommen, dass Boris sie betrügt. Sandra unterzieht Boris einer „Prüfung“ (21.45 Uhr) und setzt eine hübsche Frau auf ihn an, die seine Standfestigkeit erproben soll. In der Episode „Harakiri“ (22.35 Uhr) mehren sich für Mario Hinweise, dass sich sein niedergeschlagener Vater das Leben nehmen will. Mario bemüht sich um eine lückenlose und unauffällige Überwachung. Frau Schwarz erhält währenddessen überraschenden Besuch von ihrer Tochter Lea. Diese nimmt sogleich einen Job im „Dolce Vita“ an, wo „Die Neue“ (23.25 Uhr) Aufsehen unter den anwesenden Männern erregt.

Die ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) stellt alle ORF-III-Sendungen, für die entsprechende Lizenzrechte vorhanden sind, als Live-Stream und als Video-on-Demand bereit.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0010