Nationalrat – Wimmer: Nein zu Verschlechterungen im Arbeitslosenversicherungsgesetz

Frauen wären am meisten betroffen von arbeitnehmerInnenfeindlichen Änderungsvorschlägen der NEOS

Wien (OTS/SK) - In der Nationalratssitzung am Mittwoch hat SPÖ-Industriesprecher Rainer Wimmer den Antrag der NEOS zum Arbeitslosenversicherungsgesetz heftig kritisiert. „Mit diesem Antrag würde die Situation für Arbeitslose mit Kindern massiv verschlechtert werden. Daher lehnen wir diesen Vorschlag klar ab“, betonte Wimmer und verwies darauf, dass vor allem Frauen von den vorgeschlagenen Verschärfungen der Zumutbarkeitsbestimmungen betroffen wären. ****

Der SPÖ-Industriesprecher zeigte sich erfreut, dass auch alle anderen Fraktionen diesem Vorschlag ablehnend gegenüber stehen. (Schluss) ve/mr

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Bundesorganisation, Pressedienst, Löwelstraße 18, 1014 Wien,
01/53427-275
http://www.spoe.at/online/page.php?P=100493

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0021