Rübig: Durchblick beim Gerätekauf

EU-Parlament fordert bessere Kennzeichnung des Energieverbrauchs von Haushaltsgeräten

Straßburg, 6. Juli 2016 (OTS) "Mehr Durchblick beim Gerätekauf" fordert der industriepolitische Sprecher der ÖVP, Paul Rübig, anlässlich der Abstimmung des EU-Parlaments über bessere Kennzeichnung der Energieeffizienz von Haushaltsgeräten. ****

Die wenig aussagekräftigen Etiketten A+, A++, A+++ sollen
durch eine einfache Kennzeichnung mit einer Skala von A - G
ersetzt werden. "Dann kann man auf einen Blick einzuschätzen, wie viel Energie ein Kühlschrank, Geschirrspüler oder Fernseher verbraucht. Je energieeffizienter, desto weniger Kosten", erklärt Rübig.

Mit der neuen Regelung soll es möglich sein, so viel Energie einzusparen, wie die baltischen Staaten Estland, Lettland, Litauen zusammen in einem Jahr verbrauchen, freut sich Rübig.

"Wir haben uns im Europäischen Parlament für eine sinnvolle Überarbeitung der Kennzeichnung eingesetzt: für die Konsumenten eine verlässliche Hilfestellung beim Kauf und für die Hersteller und Händler, von denen viele KMU sind, umsetzbar", so der Europaabgeordnete.

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Paul Rübig MEP, Tel.: +32-2-284-5749, paul.ruebig@ep.europa.eu
MMag. Marlies Felfernig, EVP-Pressedienst, Tel.: +32-479-
404207,marlies.felfernig@ep.europa.eu

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVP0002