Korosec: Begrüße OLG-Urteil gegen Generali-Versicherung

Diskriminierende Klauseln aufgehoben

Wien (OTS) - „Ich begrüße das kürzlich ergangene Urteil des OLG-Wien gegen die Generali-Versicherung, womit zwei altersdiskriminierende Klauseln aufgehoben wurden“, so die Präsidentin des Österreichischen Seniorenbundes LAbg. Ingrid Korosec.

Der Verein für Konsumenteninformation (VKI) hat gegen zwei Klauseln in den Allgemeinen Bedingungen für die Unfallvorsorge geklagt und nun beim Oberlandesgericht Wien Recht bekommen. Das Gericht hat diese Klauseln, insbesondere auch jene, bei der die Versicherung sich vorbehielt, Prämie und Leistungen mit Erreichen des 70. Lebensjahres des Versicherten zu ändern, aufgehoben.

„Dieses Urteil ist ein wichtiges Zeichen gegen Altersdiskriminierung, einseitige Änderungen, insbesondere Erhöhungen der Prämienleistungen alleine auf Grund des Alters, sind nicht hinnehmbar. Der Österreichische Seniorenbund wird jede Art von Altersdiskriminierung grundsätzlich bekämpfen und dieses Urteil hilft uns dabei“, so Korosec abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichischer Seniorenbund
Mag. Michael Schleifer
stv. Generalsekretär
Tel.: (+43)01-40126-424
mschleifer@seniorenbund.at
www.seniorenbund.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SEN0001