„WELTjournal“ am 6. Juli: „Antarktis – Abenteuer Klimawandel“

Danach im „WELTjournal +“: „Grüne Gefahr – Die Invasion der Pflanzen“

Wien (OTS) - In den vergangenen 60 Jahren sind die Gletscher rund um den Südpol um mehr als einen Kilometer zurückgegangen. Das „WELTjournal“ – präsentiert von Cornelia Vospernik – zeigt dazu am Mittwoch, dem 6. Juli 2016, um 22.25 Uhr in ORF 2 die Reportage „Antarktis – Abenteuer Klimawandel“.

Um 23.00 Uhr folgt die „WELTjournal +“-Dokumentation „Grüne Gefahr – Die Invasion der Pflanzen“: Die europäische Pflanzenwelt gerät zusehends aus dem Gleichgewicht. Jahr für Jahr entsteht durch sogenannte invasive Pflanzen ein volkswirtschaftlicher Schaden von rund 14 Milliarden Euro.

WELTjournal: „Antarktis – Abenteuer Klimawandel“

„Wir haben das Klima weltweit aus dem Gleichgewicht gebracht – und das sollte uns Sorgen machen“, sagt Peter Convey. Der Wissenschafter des britischen Forscherteams verbringt seine 18. Saison auf King George Island. Neben den Briten haben 13 weitere Nationen eine Forschungsstation auf dieser der Antarktis vorgelagerten Insel. Die „WELTjournal“-Reportage gibt Einblick in das Leben der internationalen Teams, die teilweise unter schwierigsten Bedingungen arbeiten. Die Ergebnisse ihrer Forschungen zeigen, wie sehr die steigenden Temperaturen das sensible Ökosystem der Antarktis zerstören und welche Auswirkungen das für die Welt hat.

WELTjournal +: „Grüne Gefahr – Die Invasion der Pflanzen“

Invasive Pflanzen sind aus anderen Kontinenten eingeschleppte Arten, die sich explosionsartig vermehren. In kurzer Zeit überwuchern sie alles – die heimische Flora verschwindet. Viele der Gewächse stammen aus fernen Ländern und haben kaum natürliche Feinde in Mitteleuropa. Häufig sind sie auch giftig – wie der Riesenbärenklau. Das „WELTjournal +“ begleitet Förster, Botaniker und Biologen bei ihrem – fast aussichtslos scheinenden – Kampf gegen die pflanzlichen Exoten in Frankreich und Deutschland.

Beide Sendungen sind auf der Video-Plattform ORF-TVthek (http://TVthek.ORF.at) – vorbehaltlich vorhandener Online-Lizenzrechte – als Live-Stream sowie nach der TV-Ausstrahlung sieben Tage als Video-on-Demand abrufbar.

Das gesamte TV-Angebot des ORF – ORF eins, ORF 2, ORF III sowie ORF SPORT + – ist auch im HD-Standard zu empfangen. Alle Informationen zum ORF-HD-Empfang und zur Einstellung der neuen HD-Angebote finden sich auf der Website hd.ORF.at, die ORF-Service-Hotline 0800 / 090 010 gibt kostenfrei aus ganz Österreich persönliche Hilfestellung.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRF0004