Schon eingereicht? Wirtschaftskammer schreibt Ludwig-von Mises-Journalistenpreis aus!

Klagenfurt (OTS) - Sehr geehrte Redaktion,

holen Sie sich den Ludwig-von-Mises-Preis für Ihren journalistischen Einsatz! Dieser Journalistenpreis wird heuer erstmals von der Kärntner Wirtschaftskammer als Motivation für die im Journalismus Tätigen gestiftet. Preisträger kann jede für ein österreichisches Medium arbeitende Journalistin bzw. jeder Journalist mit Bezug zu Kärnten sein, die bzw. der sich in ihrer bzw. seiner Arbeit um die besondere Rolle und Bedeutung des Unternehmers in der Gesellschaft verdient macht.

Wir laden Sie daher herzlich ein, Ihre Beiträge bis zum 3. Oktober 2016, 16.00 Uhr an journalistenpreis@wkk.or.at einzureichen.

Den genauen Wortlaut sowie die inhaltlichen Rahmenbedingungen entnehmen Sie bitte der Ausschreibung:

Allgemeines
Ludwig von Mises ist einer der wichtigsten Ökonomen in der Geschichte der Wirtschaftswissenschaften und einer der bedeutendsten Vertreter der in der Schuldenkrise der öffentlichen Haushalte Europas wieder zu Ruhm gekommenen „österreichischen Schule der Nationalökonomie“ (und war vorübergehend sogar Mitarbeiter der Wirtschaftskammer). Mit dem Preis möchten die Initiatoren hervorragende Medienbeiträge in Print, Radio, Fernsehen und Internet zum Thema des unternehmerischen Stellenwertes für den Wohlstand des Landes und die Zukunft unserer Gesellschaft prämieren. Er soll Journalistinnen und Journalisten auszeichnen, die mit ihrer Berichterstattung dazu beitragen, die öffentliche Wahrnehmung und Wertschätzung unternehmerischer Initiative für das Gemeinwohl zu erhöhen.

Einreichungsfrist
Wir laden interessierte Journalistinnen und Journalisten ein, ihre Beiträge bis Montag, 3. Oktober 2016, 16.00 Uhr an journalistenpreis@wkk.or.at einzureichen.

Inhaltliche Voraussetzungen
Eingereicht werden können journalistische Texte und Beiträge - aller Medien und jeder Darstellungsform (Meldung, Bericht, Reportage, Feature, Kommentar, Interview) - mit Bezug auf den unternehmerischen Stellenwert in Kärnten. Sie sollen durch ihre Veröffentlichung eine besondere Wirkung und Nachhaltigkeit für das (Kärntner) Unternehmertum erzielt haben und sich durch journalistisches Können auszeichnen. Die Beiträge müssen zwischen dem 1. Oktober 2015 und dem 2. Oktober 2016 in einem öffentlich zugänglichen, österreichischen Medium publiziert worden sein.

Teilnahmeberechtigte
Teilnahmeberechtigt sind Arbeiten von freien und fest angestellten Journalistinnen und Journalisten, die für Medien in Österreich tätig sind. Die eingereichte Arbeit muss auch dort veröffentlicht worden sein und unter allen Umständen einen Kärnten-Bezug aufweisen.

Vorschlagsberechtigte
Jeder mit Absender versehene Vorschlag (eigene Arbeiten oder Beiträge anderer) kann von der Autorin/dem Autor selbst, der Redaktion, einer Organisation oder dem Publikum eingereicht werden. Der eingereichte Beitrag muss einen Beleg der Veröffentlichung mit Datum und Medium sowie eine kurze Begründung (maximal eine Seite) umfassen, warum der Beitrag besondere öffentliche Wirkung und/oder Nachhaltigkeit für das Kärntner Unternehmertum erreicht hat. Pro Autorin/Autor können maximal zwei Arbeiten eingereicht werden.

Einreichungsform
Wir bitten, darauf zu achten, dass
⇒ eindeutig erkennbar ist, wer den eingereichten (Print-, Hörfunk-, Fernseh- oder Internet-) Beitrag erstellt hat.
⇒ Journalistinnen und Journalisten nur für von ihnen selbst erstellte, nicht aber für von ihnen nur verantwortete Artikel, Serien oder Sendungen ausgezeichnet werden können.
⇒ bei (Print-)Themenseiten eindeutig ist, welcher Artikel vorgeschlagen wird.
⇒ Hörfunk- und TV-Beiträge (auch zusammengehörende Serien) eine Gesamtlänge von 30 Minuten nicht überschreiten.
⇒ Bücher, ganze Zeitschriften, Themen- oder Sonderhefte und Beilagen nicht zum Wettbewerb zugelassen sind.
⇒ vorgeschlagene Beiträge und die Begründungen in elektronischer Form an journalistenpreis@wkk.or.at gesendet werden (mögliche Formate:
Video/Audio-Files, PDFDateien, Links).
⇒ Dateien mit Vorschlägen zu Internet-Beiträgen mit einem Screenshot der Seite als PDF-Datei und mit URL-Adresse eingereicht werden.

Jury & Verleihung
Die Beurteilung durch eine qualifizierte Jury erfolgt ausschließlich auf Grundlage der im Zeitraum der Ausschreibung veröffentlichten journalistischen Arbeiten, die vom Autor (oder anderen Personen) bis zum 3. Oktober 2016 eingereicht werden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und auf höchstens zwei Preisträger teilbar.

Die Preisverleihung erfolgt am 22. November 2016 im Rahmen der Herbstsession des Wirtschaftsparlaments in Form der Übergabe des Preisgeldes sowie einer entsprechenden Urkunde.

Rückfragen & Kontakt:

Wirtschaftskammer Kärnten
Öffentlichkeitsarbeit
05 90 904 – 660
oeffentlichkeitsarbeit@wkk.or.at
wko.at/ktn

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | WKK0001