Simmering: Exkursion „Neustädter Kanal II“ am Samstag

Rasch anmelden zur Bus-Tour am 9.7.: 0676/81 18 25 411

Wien (OTS/RK) - 2013 und 2014 war im Bezirksmuseum Simmering (11., Enkplatz 2) die Sonder-Ausstellung „Wiener Neustädter Kanal & Aspangbahn“ zu besichtigen. Nun wird die Schau im Stadtmuseum Wiener Neustadt gezeigt. Das Museumsteam aus dem 11. Bezirk hat im Juni einen ersten Ausflug zu einigen Abschnitten des Kanals organisiert und lädt jetzt zu einer ergänzenden Exkursion ein: Die informative Bus-Tour „Dem Wiener Neustädter Kanal entlang II...“ findet am Samstag, 9. Juli, statt. Der Teilnahmebeitrag beträgt 76 Euro. Abfahrt von Wien: 8.00 Uhr, Rückkehr nach Wien: ungefähr 19.00 Uhr. Den Treffpunkt geben die Organisatoren bei der Anmeldung bekannt. Auskunft und Platz-Reservierung: Telefon 0676/81 18 25 411 (18.00 bis 20.00 Uhr, Museumsleiterin Petra Leban).

Ausflugsgebühr: 76 Euro, Info: bm1110@bezirksmuseum.at

In alten Zeiten waren der „Wiener Neustädter Kanal“ und später auch die „Aspangbahn“ bedeutende Transportwege. Außerdem hören die Teilnehmerinnen und Teilnehmer interessante Dinge über die heutige Nutzung als Werkskanal und die Wichtigkeit der Anlage für den Wasserhaushalt im Süden des Wiener Beckens. Am Anfang des Ausflugs steht eine Führung durch die Schau im Stadtmuseum Wiener Neustadt. Hernach werden wesentliche Stellen des Kanals aufgesucht, vom einstigen südlichen Ende auf der „Pötschinger Höhe“ bis zum „Brennberg“ und seinen vormaligen Kohlengruben.

Mit der Gebühr von 76 Euro sind mehrere Leistungen abgedeckt:
Autobus, Führung, Mittagessen (ohne Getränke), Organisation. Als Koordinator der Fahrt agiert die Mannschaft von „Rhythmus und Kultur“. Der Verein kooperiert eng mit dem Bezirksmuseum Simmering. Geleitet wird die Exkursion von den ehrenamtlichen Bezirkshistorikern Johannes Hradecky und Werner Chmelar. Für nähere Auskünfte ist Museumschefin Petra Leban per E-Mail zu erreichen:
bm1110@bezirksmuseum.at.

Allgemeine Informationen:
Bezirksmuseum Simmering:
www.bezirksmuseum.at

(Schluss) enz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz
Presse- und Informationsdienst der Stadt Wien (MA 53)
Oskar Enzfelder, Stadtredaktion
01/4000-81057
oskar.enzfelder@wien.gv.at
www.wien.gv.at/rk

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004