Bürgerdienst der Stadt Wien: Noch mehr Service durch Ausbau der Bezirksservicezentren

Wien (OTS) - Der Bürgerdienst Wien setzt seine Neustrukturierung weiter fort, um künftig noch näher an den Bürgerinnen und Bürgern dran zu sein und noch effektiver auf deren Anliegen reagieren zu können. „Mit der Bündelung der Bezirkszentren in Kombination mit dem Mobilen Bürgerdienst können die KundInnenanliegen noch rascher und flexibler bearbeitet werden“, so Peter Kozel, Chef des Bürgerdiensts.

Es hat sich bestens bewährt, Serviceleistungen für mehrere Bezirke in einer zentralen Bürgerdienststelle anzubieten. Unterstützt werden die Zentren durch ein Team des Mobilen Bürgerdienstes, das in den jeweiligen Bezirken täglich unterwegs ist und bei einem Ortsaugenschein rasch zur Stelle ist.

Die Ansprüche der Wienerinnen an ihren Bürgerdienst haben sich im Laufe der Jahre geändert. Informationen zu Veranstaltungen oder zu Amtswegen werden meistens rasch über wien.at abgerufen. Wenn die Informationen und Anliegen aber komplexer und zeitintensiver werden, dann wird der Bürgerdienst um Hilfe gebeten.

Dabei haben sich auch die Kommunikationswege verändert. „Der persönliche Besuch in einer Bezirksbürgerdienststelle wurde Großteils von E-Mail und Bürgeranliegenformular via Handy abgelöst. Mit den neuen Servicezentren für mehrere Bezirke trägt der Bürgerdienst dieser Entwicklung erfolgreich Rechnung“, erklärt Kozel.

Folgende Neuerungen:

Die Bezirke 9, 17, 18, 19 und 23 werden mit 8.Juli in Servicezentren eingegliedert:

o Bezirksbürgerdienst für den 1., 8. und 9. Bezirk
o 1010 Wien, Friedrich-Schmidt-Platz 1, Erdgeschoss, Zi. 19b, Eingang: barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 15., 16., 17., 18. und 19. Bezirk
o 1160 Wien, Richard-Wagner-Platz 19, Erdgeschoss, Eingang:
barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 12., 13., 14. und 23. Bezirk
o 1130 Wien, Hietzinger Kai 1, Stiege 2, 1. Stock, Zi. 69, Eingang:
barrierefrei über Dommayergasse 12

Darüberhinaus können sich die BürgerInnen an folgende Bezirksbürgerdienste wenden:

o Bezirksbürgerdienst für den 2. Bezirk
o 1020 Wien, Kleine Sperlgasse 10, Erdgeschoss, Eingang barriefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 3. Bezirk
o 1030 Wien, Karl-Borromäus-Platz 3, Erdgeschoss, Tür 26, Eingang:
barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 4., 5., 6. und 7. Bezirk
o 1050 Wien, Rechte Wienzeile 105, Erdgeschoss, Eingang: barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 10. Bezirk
o 1100 Wien, Laxenburger Straße 43-45, Erdgeschoss, Zi. 22, Eingang:
barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 11. Bezirk
o 1110 Wien, Enkplatz 2, Erdgeschoss, Eingang: barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 20. Bezirk
o 1200 Wien, Brigittaplatz 10, Erdgeschoss, Tür 9, Eingang:
barrierefrei über Nebeneingang rechts

o Bezirksbürgerdienst für den 21. Bezirk
o 1210 Wien, Am Spitz 1, Erdgeschoss, Eingang: barrierefrei

o Bezirksbürgerdienst für den 22. Bezirk
1220 Wien, Schrödingerplatz 1, Erdgeschoss, Eingang: barrierefrei

Unverändert beim Bürgerdienst bleibt das berühmte „offene Ohr“ für große und kleine Anliegen, verbunden mit dem Bemühen, innerhalb von 24 Stunden auf Anliegen zu reagieren, und dieses so rasch wie möglich für die BürgerInnen positiv zu erledigen.

Bürgerdienst der Stadt Wien: Tel: 01 502 55 DW 1-23 für den jeweiligen Bezirk.

Online Infos unter www.wien.gv.at/buergerdienst/index.html

Rückfragen & Kontakt:

Susanne Vesely
Bürgerdienst Wien (MA 55)
Stadtservice für alle Wienerinnen und Wiener
Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 01 4000 55114
Mobil: 0676 8118 55114
E-Mail: susanne.vesely@wien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT PRESSEAUSSENDUNG UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0004